News : PC-Absatz in Europa wieder auf starkem Wachstumskurs

, 83 Kommentare

Nach sieben aufeinanderfolgenden schwierigen Quartalen der Stagnation erlebt der PC-Absatz einen starken Aufwind und legt im EMEA-Wirtschaftsraum (Europa, naher Osten und Afrika) um 10,5 Prozent zu, europaweit sogar um satte 25 Prozent. Windows 8 tut sich jedoch weiterhin schwer.

Der steigende Absatz sei laut IDC dem Support-Ende von Windows XP zu verdanken. Allerdings wirkt sich die Absatzsteigerung kaum auf den Marktanteil von Windows 8 aus. Das viel kritisierte Microsoft Betriebssystem verliert im Vergleich zu seinen Vorgängern weiterhin an Marktanteilen und kann sich noch immer nicht richtig am Markt behaupten.

Insbesondere Spanien, die Niederlande und Deutschland waren mit über 40 Prozent mehr verkauften Consumer-PCs die Wachstumstreiber in Westeuropa. In Zentral- und Osteuropa hingegen gingen die PC-Absätze um 13,2 Prozent zurück, während der Mittlere Osten und Afrika ein leichtes Wachstum von 1,9 Prozent verbuchen konnte.

Maßgeblich beteiligt am Erstarken des PC-Marktes sind die fünf großen Namen HP, Lenovo, Acer, Dell und Asus. Sie konnten ihre Marktanteile weiter deutlich ausbauen. Außerdem in die Liste der Top-10 schafften es Apple auf dem sechsten Platz, Toshiba auf dem siebten Rang, Fujitsu auf dem achten Platz und MSI, erstmals unter den Top-10, auf dem neunten Platz. Am Ende der Liste befindet sich Samsung an zehnter Position. Die Südkoreaner haben den Fokus weg von Einsteigergeräten in Richtung High-End-Ultrabooks und Chromebooks verlegt, verloren dadurch allerdings Marktanteile.

Marktanteile Q2/2014 Top-5-Hersteller im EMEA-Wirtschaftsraum
Hersteller Marktanteil
Q2/2013
Marktanteil
Q2/2014
Wachstum
HP 18,8% 21,7% +27,2%
Lenovo 13,2% 18,0% +51,1%
Acer 11,4% 11,6% +12,7%
Dell 10,6% 10,5% +9,3%
Asus 8,5% 9,5% +24,3%
Andere 37,6% 28,7% -15,6%
Gesamt 100% 100% +10,5%