News : Samsung Galaxy Note II erhält Android 4.4.2

, 64 Kommentare

Das Samsung Galaxy Note II erhält ein weiteres Mal das Update auf Android 4.4.2 KitKat. Seit gestern Abend werden nun auch die freien Modelle der Variante „DBT“ mit dem knapp 440 Megabyte großen Update versorgt.

Samsung nennt im spärlichen Changelog vier Veränderungen, die mit der neuen Firmware einhergehen. Das ist zum einen die Aktualisierung des Betriebssystems selbst, die unter anderem aus „Project Svelte“, also der Reduzierung der Anforderungen an das System, der Hangouts-App als Alternative zur SMS-App sowie dem Drucken über Google Cloud Print und HP ePrint besteht. Unter KitKat zeigt das Galaxy Note II auf dem Sperrbildschirm Albencover sowie eine Verknüpfung zur Kamera an. Als letzten Punkt nennt Samsung Optimierungen der Benutzeroberfläche und Stabilität. Außerdem weist der Changelog auf länderspezifische sowie Anpassungen durch den Mobilfunkbetreiber hin. Auf einem Gerät der Redaktion waren nach der Aktualisierung Apps von Zalando und Pizza.de installiert, die sich aber simpel wieder entfernen ließen.

Android 4.4 KitKat wurde von Samsung bereits im Februar in Aussicht gestellt und wird seit mehreren Wochen und Monaten schubweise in europäischen Ländern abhängig von Variante und Provider verteilt. Auf Frankreich im April folgten Vodafone Deutschland und freie österreichische Geräte Mitte Juni. T-Mobile Deutschland wird seit Anfang Juli bedacht und jetzt ist „DBT“ an der Reihe. Das Update kann per OTA oder KIES-Software am PC bezogen werden.