News : SSD-Serie Intel Pro 2500 mit Flash von SK Hynix

, 23 Kommentare

Im Winter waren erste Details zu Intels Enterprise-SSD-Serie 2500 Pro aufgetaucht. Jetzt werden die Flash-Speicher-Laufwerke offiziell vorgestellt. Für Überraschung sorgt die Tatsache, dass Intel dabei nicht auf NAND-Flash aus dem Joint-Venture mit Micron (IMFT) setzt, sondern Speicherchips von SK Hynix verwendet.

Abgesehen vom MLC-Speicher aus der 20-nm-Fertigung des südkoreanischen Herstellers ähneln die Spezifikationen der 2500 Pro denen der älteren 1500 Pro sehr. Erneut kommt LSIs SandForce-Controller SF-2281 zum Einsatz, auch die sequenziellen Transferraten von bis zu 540 MB/s lesend und 490 MB/s schreibend (nur bei komprimierbaren Daten) über die SATA-3-Schnittstelle bleiben gleich. Da zudem ebenfalls die gleichen Formate mit 2,5 Zoll und M.2 und die gleichen maximalen IOPS-Werte angegeben werden, lässt sich die „neue“ SSD-Serie als Auffrischung mit anderem Speicher zusammenfassen. Auch die Maximalkapazität von 480 Gigabyte ist gleich geblieben.

Intel Pro 2500 SSD
Intel Pro 2500 SSD (Bild: Storagereview)
Intel Pro 2500 SSD
Intel Pro 2500 SSD (Bild: Storagereview)

Laut The Tech Report hat Intel versichert, dass bei der Qualitätskontrolle des eingesetzten SK-Hynix-Speichers mindestens die gleichen Standards wie beim IMFT-Speicher aus eigenem Hause gelten. Als „professionelle“ SSD liegt der Fokus ohnehin im Bereich der Zuverlässigkeit. Die Garantiezeit beträgt fünf Jahre, Angaben zur Haltbarkeit der Speicherzellen werden jedoch nicht gemacht. Im Bereich der Datenverschlüsselung sind die Unterstützung von Microsoft eDrive sowie TCG Opal 2.0 zu erwähnen.

Intel Pro 2500 2,5" Intel Pro 2500 M.2
Controller: Seagate SandForce SF-2281, 8 NAND-Channel
DRAM-Cache: keiner
Speicherkapazität: 120 / 180 / 240 / 360 / 480 GB 180 / 240 / 360 GB
Speicherchips: SK Hynix 20 nm ONFi 3.0 MLC NAND, 64 Gbit
Formfaktor: 2,5 Zoll (7 mm) M.2 (60/80 mm)
Interface: SATA 6 Gb/s (Rev. 3.2)
seq. Lesen: 540 MB/s
seq. Schreiben: 490 MB/s
4K Random Read: 48.000 IOPS 45.000 IOPS
4K Random Write: 80.000 IOPS
Leistungsaufnahme Aktivität (typ.): 0,165 W 0,150 W
Leistungsaufnahme Aktivität (max.): ?
Leistungsaufnahme Leerlauf: 55,0 mW
Leistungsaufnahme DevSleep: 5,00 mW 0,31 mW
Leistungsaufnahme L1.2: kein L1.2
Funktionen: AHCI, NCQ, TRIM, SMART, Garbage Collection, DevSleep
Verschlüsselung: AES 256, TCG Opal 2.0, Windows eDrive
Total Bytes Written (TBW): ?
Garantie: 5 Jahre
Preis:
Preis je GB:

Anmerkung: Intel gibt für die gesamte Serie maximale Leistungswerte an, die zumindest beim Schreiben nur für das größte Modell gelten. Zudem ist zu beachten, dass die sequenziellen Schreibraten nur bei komprimierbaren Daten erreicht werden, bei nicht komprimierbaren Daten liegt die Schreibleistung bei SSDs mit SandForce-Controller in der Regel deutlich darunter. Noch liegen nicht alle Informationen zur Intel 2500 Pro Series vor.