News : World of Tanks 9.2 führt „Festungen“ ein

, 49 Kommentare

Wargaming feilt fleißig weiter am Panzer-MMO „World of Tanks“. Mit dem Update 9.2 wird der neue Spielmodus „Festung“ eingeführt, der für Clanmitglieder bestimmt ist. Ferner wurden acht Karten überarbeitet und eine neue hinzugefügt. Vier Panzermodelle erhalten eine verbesserte Optik.

Der Modus „Festung“ ist keine neue Art der Panzerschlacht, sondern vielmehr ein Spiel auf Metaebene. Clan-Kommandanten können eine virtuelle Basis mit verschiedenen Gebäuden errichten, die je nach Ausbaustufe temporäre Boni für alle Clan-Mitglieder ermöglicht. Zum Ausbau sind Ressourcen nötig, die wiederum in „Scharmützeln“ durch Mitglieder des Clans erworben werden können. Zunächst sind vier Stufen für den Ausbau der Festung vorgesehen, mit jeder Stufe steigen Auswirkung und Qualität der Boni.

World of Tanks 9.2: Neue HD-Panzermodelle

Im Zuge der mit dem Patch 9.0 begonnenen grafischen Runderneuerung erhalten die Panzer Churchill I, IS, StuG III und SU-100 ein verbessertes Aussehen mit höher auflösenden Texturen. Acht bestehende Karten wurden überarbeitet, sodass teils neue taktische Möglichkeiten durch das geänderte Terrain entstehen. Hinzu gesellt sich die „neue“ Map „Feueriger Boden“, bei der es sich allerdings nicht um eine gänzlich neue Karte, sondern vielmehr eine überarbeitete Fassung der Prokhorovka-Map handelt.

Für Nordamerika steht der Patch 9.2 für „World of Tanks“ ab heute bereit – die Verteilung in Europa startet am morgigen 31. Juli.

World of Tanks – Update 9.2

Wir sind sehr begeistert die erste Stufe von ‚Festung‘ in World of Tanks einzuführen [...] Es ist ein sehr herausfordernder Spielmodus der taktische, strategische und actionlastige Elemente in sich vereint und so noch mehr Tiefe in die Metaebene von World of Tanks bringt. Festung wird sich im Laufe der nächsten Zeit deutlich weiterentwickeln, auch dank des Feedback der World of Tanks-Community.

Anton Pankov, Executive Publishing Producer von Wargaming