AMD FirePro S9150 : Grafikkarte mit 5 TFLOPS und höchster Effizienz

, 48 Kommentare
AMD FirePro S9150: Grafikkarte mit 5 TFLOPS und höchster Effizienz

Nachdem AMDs derzeit schnellste GPU in Form des „Hawaii“-Chips im März seinen Weg in die Workstation-Grafikkarte FirePro W9100 fand, folgt nun das für Server bestimmte Pendant. Die neue FirePro S9150 bietet eine hohe Rechenleistung von 5,07 TeraFLOPS bei einfacher Präzision und 2,53 TeraFLOPS bei doppelter Genauigkeit.

Damit fällt die Rechenleistung etwas geringer als bei der W9100 aus, die in der Spitze auf 5,24 TFLOPS (single-precision) respektive 2,62 TFLOPS (double-precision) kommt. Neben dem gleichen Chip, der im Verbrauchersegment bei der Radeon R9 290X zu finden ist, haben die beiden Profigrafikkarten auch den Speicherausbau gemein, der sich auf 16 GB GDDR5-Speicher beläuft. Auch angesichts der von 275 auf 235 Watt verringerten maximalen Leistungsaufnahme wird ersichtlich, dass AMD die „Hawaii“-GPU niedriger taktet als beim Workstation-Flaggschiff.

AMD FirePro S9150
AMD FirePro S9150

Ein weiterer Unterschied ist das Kühlsystem: Die neue S9150 besitzt einen längeren Kühlkörper und verzichtet auf Lüfter. Für den Betrieb wird allerdings ein bestimmter Luftstrom im System benötigt: „20 CFM airflow cooling at 45° C maximum inlet temperature“ – in den in der Regel klimatisierten Server-Umgebungen kein Problem.

AMD FirePro S9150 AMD FirePro W9100 Nvidia Tesla K40 Nvidia Tesla K20X AMD FirePro S9050
GPU (Architektur) Hawaii (GCN) GK110B (Kepler) GK110 (Kepler) Tahiti (GCN)
ALUs 2.816 2.880 2.688 1.792
TFLOPS (SP) 5,07 5,24 4,29 3,95 3,23
TFLOPS (DP) 2,53 2,62 1,43 1,31 0,81
Speicherinterface 512 Bit 384 Bit
Speicher 16 GB GDDR5 12 GB GDDR5 6 GB GDDR5 12 GB GDDR5
Speicherbandbreite max. 320 GB/s 320 GB/s 288 GB/s 250 GB/s 264 GB/s
Max. Power 235 W 275 W 235 W 225 W
GFLOPS (DP)
pro Watt
10,8 9,5 6,1 5,6 3,6

Parallel stellt AMD die FirePro S9050 für die niedrigere Leistungsklasse vor. Die Spezifikationen weisen auf eine beschnittene „Tahiti“-GPU hin, die im Desktop-Pendant Radeon R9 280 eingesetzt wird. Der Speicherausbau fällt mit 12 GB immer noch üppig aus, das Kühlsystem entspricht der S9150.

AMD FirePro S9050
AMD FirePro S9050

Insbesondere das Flaggschiff S9150 soll im Bereich des High Performance Computing Verwendung finden. Im Bereich der schnellsten Supercomputer dominieren derzeit Intel (Xeon Phi) und Nvidia (Tesla) mit ihren GPU-Lösungen. Um die neue FirePro für diesen lukrativen Markt schmackhaft zu machen, bewirbt sie AMD nicht nur mit der derzeit höchsten Rechenleistung, sondern auch mit der höchsten Effizienz: Mit 10,8 GigaFLOPS (DP) pro Watt wird Nvidias Tesla-Flaggschiff K40 (6,1 GFLOPS/W) deutlich übertroffen.

Künftig werde ein System des Frankfurt Institute for Advanced Studies (FIAS) dank der FirePro S9150 auf dem zweiten Platz der Green500-Liste stehen, verrät Professor Dr. Volker Lindenstruth. Die letzte offizielle Fassung der Liste aus dem Juni 2014 listet das System noch nicht. Die Liste wird erst wieder im November aktualisiert. Aktuell sind die effizientesten Supercomputer überwiegend mit Nvidias Tesla K20X bestückt, die es auf 5,6 GigaFLOPS pro Watt bringt.