Gamescom 2014 : Easars mit Tastaturen und Mäusen im Autodesign

, 35 Kommentare
Gamescom 2014: Easars mit Tastaturen und Mäusen im Autodesign

Auf der Gamescom 2014 gab mit „EASARS“ ein neuer Anbieter von auf Spieler zugeschnittenen Eingabegeräten sein Debüt. ComputerBase hat sich das Portfolio vor Ort genauer angesehen. Der Höhepunkt: Eine Tastatur im „Sportwagendesign mit Unterbodenbeleuchtung“.

Was sich genau hinter dem als Akronym ausgeführten Namen des Herstellers verbirgt, konnte das Unternehmen vor Ort zwar nicht erklären. Er beziehe sich aber auf eine chinesische Legende, in der es um „Kampf und Leidenschaft“ gehe, erfuhr ComputerBase im Gespräch mit Chief Designer Soeren Uherek. Höhepunkt der Verbindung aus chinesischer Produktion und deutschem „Industrial Design“ ist die Tastatur EK9800, die nach derzeitiger, noch nicht finaler Kalkulation für 220 Euro wie auch die anderen Easars-Produkte im Oktober in den Handel gelangen wird – der Hersteller wolle ein „top label for esports players“ sein.

Easars EK9800
Easars EK9800

Das 50 × 26 × 4,8 cm große Chassis der EK9800 soll eine „schwere Optik“ transportieren und an Sportwagen erinnern, ein „Lamborghini-eskes“ Aussehen sei bei der Konzeption wichtig gewesen, erklärte Uherek. Entsprechend kantig präsentiert sich die EK9800 „Main Tank“, deren Gehäuse das Tastenfeld seitlich um fünf Zentimeter überragt. Besonderen Wert will Easars auf einen sicheren Stand gelegt haben. Die weitere Ausstattung umfasst eine gummierte Oberflächenbeschichtung, N-Key-Rollover, Onboard-Speicher, ein I/O-Hub mit USB- und Audio-Anschlüssen hinter dem Nummernblock sowie beleuchtete mechanische Schalter des Typs Cherry MX Brown. Zudem lässt sich die gesamte Tastatur in fünf Profilen mit bis zu 50 Makros programmieren.

Akzente setzen soll die EK9800 mit der demontierbaren Handballenauflage: Sowohl Logo als auch Unterseite sind mit LEDs ausgestattet. Der dafür nötige Strom wird über metallene Kontakte geführt, welche gleichzeitig für einen strammen Sitz der Auflage sorgen. Easars hob gesondert hervor, dass die Handballenauflage auch dann nutzbar sei, wenn die Tastatur schräg zum Spieler steht; dies sei ein Augenmerk beim Designprozess gewesen. Als abgespecktes Modell unterhalb der EK9800 verzichtet die EK9500 auf eine Handballenauflage, Onboard-Speicher und Software, die Ausstattung umfasst lediglich MX-Schalter, Medien-Hotkeys und die gummierte Oberflächenbeschichtung.

Easars EK9100
Easars EK9100

Einen anderen Ansatz verfolgt die EK9100, die auf einen Nummernblock verzichtet. Hier setzt Easars taktile, mechanische RGB-Schalter ein. Den Hersteller konnte das Unternehmen nicht nennen, vermutlich wird wie bei Tesoro auf Modelle von Kailh zurückgegriffen. Die Beleuchtung der Schalter lässt sich zudem individuell konfigurieren. N-Key-Rollover wird bei der EK9100 als Zusatzoption angeboten, wie üblich dürfte dies in der nur für Windows geeigneten Implementation begründet liegen. Der 512 kb große Onboard-Speicher bietet zudem die Möglichkeit, die Tastatur in fünf Profilen zu konfigurieren. Der Preis soll bei 140 US-Dollar liegen, in Deutschland sind zwischen 110 und 120 Euro zu erwarten.

EASARS – Gamescom 2014

Auch den Mäusen von Easars liegen diese Designprinzipien zugrunde. Versucht wurde die Formsprache des eckigen Logos auch in Gestaltung der Mäuse einfließen zu lassen, so Easars. Speerspitze der von Easars angebotenen Mäuse ist die EM6800 „Keel“, die für voraussichtlich 35 Euro in den Handel gelangen wird. Die Ausstattung umfasst sieben Tasten, 64 kb Onboard-Speicher, ein 4.000-dpi-Lasersensor unbekannten Fabrikats sowie eine RGB-Beleuchtung. Das Gewicht der Keel lässt sich mit fünf Modulen anpassen. Omron-Schalter versprechen eine Lebensdauer von fünf Millionen Klicks.

Darunter angesiedelt ist die EM3500, welche auf den integrierten Speicher verzichtet und mit einer geringeren Anzahl beleuchteter Elemente auskommen muss. Verbaut wird ein optischer Sensor, das genaue Modelle konnte Easars auch hier nicht nennen.

Update 21.08.2014 08:41 Uhr  Forum »

Auf Nachfrage von ComputerBase hat Easars nähere technische Spezifikationen der drei Tastaturen zur Verfügung gestellt. Anders als zuvor angenommen verfügt die EK9500 über keinerlei LED-Beleuchtung, während die Dioden der EK9100 in fünf Farben wählbar sind. Welche Schalter des Typs „Black“ die „Tenkeyless“-Tastatur nutzt, wollte der Hersteller jedoch nicht ausführen.

Easars EK9800 Main Tank Easars EK9500 Easars EK9100
Größe (L × B × H): 50,1 × 17,4 (25,9) × 3,8 (6,0) cm
Handballenauflage
50,1 × 17,4 × 4,4 cm ? × ? cm
Layout: 105 ISO 88 ISO („tenkeyless“)
Gewicht: 1.755 g 1.360 g 1.115 g
Kabel: 2,00 m, USB 2.0 USB 2.0
Hub-Funktion: 2 × USB 2.0, HD-Audio
Key-Rollover: N-KRO 6-KRO, N-KRO
Schalter: Cherry MX Brown Cherry MX Blue Kailh Black
Tasten: Form: zylindrisch
Material: ABS-Kunststoff
Beschriftung: laser engraved
Form: zylindrisch
Material: ABS-Kunststoff
Beschriftung: laser cut
Zusatztasten:
Medienfunktionen: Stumm, Lautstärke, Abspielen/Pause, Vor/Zurück
Zusatzfunktionen: Profile wechseln, Helligkeit (regeln, ausschalten), Gaming-Modus Profile wechseln, Helligkeit (regeln, ausschalten), Gaming-Modus
Beleuchtung: Farbe: Blau Farbe: RGB
Makros & Programmierung: 5 Profile, Hardware-Wiedergabe
vollständig programmierbar
512 kB, 5 Profile
vollständig programmierbar
Preis: 300 $ 115 €