News : Elgato Game Capture HD60 nimmt mit 60 FPS in 1080p auf

, 19 Kommentare

Selbst teure Capture-Lösungen sind oftmals auf 30 Bilder pro Sekunde in Full-HD-Auflösung beschränkt. Elgato hat mit der Game Capture HD60 für 170 Euro eine Aufnahme-Box vorgestellt, die ein eingehendes 1080p-Signal mit 60 FPS aufzeichnet.

Das weiterhin angebotene Modell Game Capture HD kann solche Signale zwar durchschleifen, encodiert (H.264) das Material für die Aufnahme aber nur mit 30 FPS. Obwohl bei weitem noch nicht alle aktuelle Spiele die volle HD-Auflösung mit 60 FPS unterstützen, sieht sich Elgato mit der Game Capture HD60 für die Next-Gen-Konsolen PlayStation 4 und Xbox One gerüstet. Der A/V-Eingang für die PlayStation 3 ist an der neuen Variante nicht mehr vorhanden. Wie die anderen Modelle nimmt auch die HD60 ausschließlich unverschlüsselten Inhalt entgegen.

Elgato Game Capture HD60

Elgato verspricht die Aufnahme und gleichzeitige Weiterleitung als 1080p-Stream an bekannte Portale wie Twitch, YouTube oder Ustream. Über das Programm „Stream Command“ können dem Stream Overlays und eine Webcam hinzugefügt und mit dem „Flashback Recording“ getauften Buffer Aufnahmen je nach Festplattenkapazität „jederzeit“ nachgeholt werden. Im Lieferumfang der 112 × 75 × 19 Millimeter großen und 106 Gramm schweren Box sind HDMI- und USB-Kabel enthalten.

Elgato Game Capture HD60

Für die Game Capture HD60 ruft Elgato 170 Euro auf. Ab Ende August soll die Capture-Box über den eigenen Online-Shop, Amazon und Einzelhändler angeboten und ausgeliefert werden. Die Aufnahme setzt einen PC mit Intel Core i5-2xxx (oder vergleichbar), 4 GByte Arbeitsspeicher, USB 2.0 und Windows 7 oder OS X 10.9 voraus. Für „Stream Command“, das bald auch für OS X erscheinen soll, wird ein Core i7-2xxx oder vergleichbarer Prozessor empfohlen.