Neues Stepping : Intel stellt erste Core M noch vor dem Marktstart ein

, 29 Kommentare
Neues Stepping: Intel stellt erste Core M noch vor dem Marktstart ein

Überraschend hat Intel per Product Change Notification (PCN) mitgeteilt, drei Prozessoren vom Typ Core M einzustellen. Die CPUs sollten nach letzten Plänen erst zur IFA 2014 enthüllt werden. Hintergrund dürfte der TSX-Fehler sowie ein bereits angekündigtes neues Stepping sein, das in zukünftigen CPUs zum Einsatz kommt

Bereits vor zwei Wochen hatte Intel angekündigt, dass die „Broadwell“-CPUs der ersten Runde ein Stepping-Update erfahren sollen, das die Probleme mit TSX behebt. Das Stepping sollte umgehend in Produktion gehen. Die von Intel in der Ankündigung bemühte Phrase, der Markt habe sich zu anderen Intel-Produkten hin verschoben, steht im Kern für den Wechsel des Steppings.

Aber die PCN liefert auch weitere Details, die vorher nur als Gerüchte bekannt geworden waren. So lagen die ersten drei Core M mit den kryptischen Bezeichnungen 5Y70, 5Y10 und 5Y10a bereits im E0-Stepping vor, was auf über zehn Revisionen vor der Markteinführung hindeutet – und jetzt kommt eine weitere hinzu. Dazu dürfte auch die problematische 14-nm-Fertigung ihren Teil zu beigetragen haben.

Die Taktraten der ersten Core M liegen in der Basis bei 1,1 beziehungsweise 0,8 GHz – mehr gibt das Dokument offiziell nicht preis. Die Gerüchteküche hatte vermeldet, dass alle drei CPUs einen starken Turbo-Modus mit Taktraten von bis zu 2,6 GHz beim 5Y70 respektive 2,0 GHz bei den beiden anderen Modellen bieten sollen.

Drei Core M vor der Einstellung
Drei Core M vor der Einstellung

Bereits binnen eines Monats sollen die ersten Core M bei Intel nicht mehr zu bekommen sein, was für eine schnelle Umstellung auf einen neues Stepping mit neuen Modellen spricht. Intel Deutschland bestätigte gegenüber ComputerBase, dass die Modellnamen jedoch beibehalten werden sollen. Ob und, wenn ja, wie viele CPUs noch mit dem ersten Stepping in den Handel kommen, ist nicht bekannt.

Zum Verkaufsstart selbst gibt es indes keine Neuheiten zu vermelden. Der Hersteller hatte bisher lediglich öffentlich kommuniziert, dass zur Holiday Season erste Notebooks/Tablets mit Core M im Handel stehen sollen, jedoch erst 2015 mit vielen zusätzlichen „Broadwell“ gerechnet werden kann.