iPhone 5 : Rückruf für Batterieaustausch bestimmter Geräte

, 55 Kommentare
iPhone 5: Rückruf für Batterieaustausch bestimmter Geräte

Apple tauscht bei ausgewählten iPhone 5, die zwischen September 2012 und Januar 2013 verkauft wurden, die Batterie. Bei diesen Geräten hat Apple festgestellt, dass sich „die Batterielebensdauer verkürzt oder dass die Geräte häufiger aufgeladen werden müssen.

Für Smartphones aus dem genannten Zeitraum kann anhand der iPhone-Seriennummer überprüft werden, ob sie an dem für den 29. August angesetzten Austauschverfahren teilnehmen. Apple nennt drei Anlaufstellen für den Austausch der Batterie:

  • Autorisierter Apple Service Provider
  • Apple Store
  • Technischer Support von Apple

Bevor das Smartphone eingeschickt werden kann, sollten laut Apple die Daten mit iTunes oder iCloud gesichert, „Mein iPhone suchen“ deaktiviert und über „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Zurücksetzen“ > „Inhalte & Einstellungen löschen“ die Daten und Einstellungen gelöscht werden.

Sollte das iPhone 5 andere Beschädigungen, wie etwa ein gesprungenes Display, aufweisen, muss dieser Defekt vor dem Austausch der Batterie behoben werden, was „in manchen Fällen“ mit Reparaturkosten verbunden sein kann.

Das Austauschprogramm ist bis zu zwei Jahre nach dem ersten Verkauf des Geräts im Einzelhandel oder bis zum 1. März 2015 gültig. Es gilt der Zeitraum, der für den Nutzer die längere Gewährleistung bietet. Die Reparatur kann von Apple auf das Land des ursprünglichen Erwerbs beschränkt werden.

Wenn bei einem betroffenen iPhone vor Start des Programms bereits für den Austausch der Batterie bezahlt wurde, kann von Apple eine Rückerstattung angefordert werden.

Im April war das iPhone 5 von einer Rückrufaktion für den Austausch der Standby-Taste betroffen.