News : Neue LTE-Tarife „via Funk“ verärgern Telekom-Kunden

, 154 Kommentare

Die Telekom überarbeitet die „SpeedOn“-Option der „Call & Surf Comfort via Funk“-Tarife. Die Anpassung ist eine weitere Reaktion der Telekom auf eine Abmahnung der Verbraucherzentrale Sachsen. Die Übergangslösung für Bestandskunden bleibt bestehen. In ersten Reaktionen zeigen sich Kunden „enttäuscht“ und „erschrocken“.

Ab heute erhalten Kunden, dir ihr Inklusivvolumen aufgebraucht haben, für 14,95 Euro ihr vertraglich vereinbartes Inklusivvolumen erneut. Im Tarif Call & Surf Comfort via Funk S stehen so weitere 10 GB, im Tarif M weitere 15 GB und im Tarif L weitere 30 GB zur Verfügung. Bisher erhielten Kunden in allen Tarifen für 14,95 Euro weitere 10 GB – für Kunden im Tarif S ändert sich somit nichts.

SpeedOn-Volumen für 14,95 Euro
S M L
Bis 7. August 2014 10 GB 10 GB 10 GB
Ab 7. August 2014 10 GB 15 GB 30 GB

Die Anpassung der Tarife sei das Ergebnis der mit Kunden veranstalteten Workshops, teilt die Telekom mit. Im Blog des Konzerns zeigen sich Betroffene allerdings enttäuscht. Wie die Verbraucherzentrale Sachsen gegenüber ComputerBase bestätigt, hatten anwesende Kunden zum Workshop mehr Inklusivvolumen und als Ausgleich dafür deutlich weniger Bandbreite gefordert. Die Telekom habe sich dieser Wünsche annehmen wollen, die jetzt präsentierte Tarifstruktur spiegelt diesen Ansatz nicht wider.

Auch ich bin mehr als ENTTÄUSCHT! Die Telekom wirbt mit High-Speed Internet und was man damit alles machen kann. In der Praxis jedoch, hat man bereits beim Betrachten eines 20-minütigen FullHD-Videos auf YouTube & Co. ein schlechtes Gewissen, was das Datenvolumen betrifft.

Was bitte sind weitere 15 oder 30 GB ? Ich dachte Ihr macht endlich mal einen fairen Tarif für die Bewohner ländlicher Regionen.

Telekom-Kunde „Stefan“

Bestandskunden, die vor dem 5. Dezember 2013 „via Funk“-Tarife gebucht haben, stehen auch nach der Tarifanpassung drei mal pro Monat 10 GB Zusatzvolumen kostenlos zur Verfügung, bevor die neuen SpeedOn-Optionen gebucht werden müssen. „Das hat die Telekom per Unterlassungserklärung zugesichert“, betonen die Verbraucherschützer.

Wie könnte so ein Tarif aussehen? Ganz einfach! Geschwindigkeit runter, Datenvolumen rauf! z.B. 6.000 kBit/s bei 80 oder 100 GB monatlich.

Kritik an den neuen Tarifen

Für Kunden mit Verträgen, die nach dem 5. Dezember 2013 geschlossen wurden, gilt dieses Angebot nicht. Die Verbraucherzentrale sieht allerdings aktuell keine weitere Handhabe, erneut juristisch gegen die Telekom vorzugehen. Ende 2013 hatten das Bewerben der Tarife als „Flatrate“ und „DSL-Ersatz“ durch die Telekom die erforderlichen Angriffspunkte geboten, diese Werbebotschaften hat die Telekom allerdings bereits zum 5. Dezember 2013 aus dem Angebot entfernt.

Verfügbare Volumen ab 7. August 2014 im Überblick
inklusive kostenlos nachbuchbar SpeedOn (14,95 Euro)
Call & Surf Comfort via Funk S
Kunde vor 5. Dezember 2013 10 GB 3 x 10 GB 10 GB
Kunde nach 5. Dezember 2013 10 GB n. V. 10 GB
Call & Surf Comfort via Funk M
Kunde vor 5. Dezember 2013 15 GB 3 x 10 GB 15 GB
Kunde nach 5. Dezember 2013 15 GB n. V. 15 GB
Call & Surf Comfort via Funk L
Kunde vor 5. Dezember 2013 30 GB 3 x 10 GB 30 GB
Kunde nach 5. Dezember 2013 30 GB n. V. 30 GB