News : Plextors neues SSD-Flaggschiff erreicht den Markt

, 36 Kommentare

Plextors neues SSD-Flaggschiff kommt auf den Markt. Die M6 Pro tritt in die Fußstapfen der M5 Pro und wirkt angesichts der Spezifikationen zunächst wie ein Zwilling: Erneut kommt Marvells 88SS9187-Controller und Toshiba-NAND zum Einsatz. Unterschiede liegen in einer teils leicht erhöhten Schreibrate, DevSleep und „PlexTurbo“.

Hinter „PlexTurbo“ verbirgt sich nichts weiter als ein zusätzliches Caching mit Hilfe des Systemspeichers. Ein Teil des Arbeitsspeichers wird zur Beschleunigung von Datenzugriffen als Zwischenspeicher genutzt. Dadurch werden kurzzeitig Transferraten erreicht, die weit über das Maximum der SATA-Schnittstelle hinausgehen. Ähnlich funktioniert Samsungs „Rapid Mode“, der im jüngsten Praxistest allerdings nicht überzeugen konnte, da manche Aufgaben zwar leicht beschleunigt wurden, andere aber wiederum langsamer vonstatten gingen. Ob die Lösung von Plextor besser funktioniert, muss ein unabhängiger Test klären.

Plextor M6 Pro SSD

Ein weiterer Unterschied zur M5 Pro ist die bei den Modellen ab Kapazitäten von 256 Gigabyte auf 490 MB/s angehobene sequenzielle Schreibrate. Zudem gibt es erstmals ein Spitzenmodell mit 1.024 Gigabyte Speicher. Neu ist auch die Unterstützung des Energiesparmodus DevSleep, der sich inzwischen zum Standard etabliert. Hier nennt Plextor einen extrem niedrigen Wert von 0,2 Milliwatt, andere SSDs kommen auf das Zehnfache oder mehr. Anders als beispielsweise der Hersteller SanDisk, der grundsätzlich auf Hardware-Verschlüsselung bei seinen Consumer-SSDs verzichtet, bietet die M6 Pro Unterstützung für AES 256.

Plextors 2,5-Zoll-SSDs kommen mit 5 Jahren Garantie und Preisempfehlungen von 82,60 Euro (128 GB), 143,30 Euro (256 GB), 290,50 Euro (512 GB) und 579,80 Euro (1 TB) auf den Markt. Bisher listen nur wenige Händler die M6 Pro zu Preisen, die teils sogar noch über der UVP liegen. Somit bleibt abzuwarten wo sich die M6-Pro-Serie letztlich preislich ansiedeln wird. Die günstigen Preise der Mainstream-Laufwerke werden jedoch mit Sicherheit weit überboten.

Plextor M6 Pro Plextor M5 Pro
Controller: Marvell 88SS9187, 8 NAND-Channel
DRAM-Cache:
256 MB DDR3
Variante
512 MB DDR3
Variante
768 MB DDR3
256 MB DDR3-1333
Variante
512 MB DDR3-1333
Variante
768 MB DDR3-1333
Speicherkapazität: 128 / 256 / 512 / 1.024 GB 128 / 256 / 512 GB
Speicherchips: Toshiba 19 nm Toggle DDR 2.0 MLC (A19nm) NAND, 64 Gbit Toshiba 19 nm Toggle DDR 2.0 MLC NAND, 64 Gbit
Formfaktor: 2,5 Zoll (7 mm)
Interface: SATA 6 Gb/s
seq. Lesen: 545 MB/s 540 MB/s
seq. Schreiben:
330 MB/s
Variante
490 MB/s
330 MB/s
Variante
460 MB/s
Variante
470 MB/s
4K Random Read: 100.000 IOPS
92.000 IOPS
Variante
100.000 IOPS
4K Random Write:
82.000 IOPS
Variante
86.000 IOPS
Variante
88.000 IOPS
82.000 IOPS
Variante
86.000 IOPS
Variante
88.000 IOPS
Leistungsaufnahme Aktivität (typ.): 0,250 W
Leistungsaufnahme Aktivität (max.): k. A.
Leistungsaufnahme Leerlauf: k. A.
Leistungsaufnahme DevSleep: 0,20 mW kein DevSleep
Leistungsaufnahme L1.2: kein L1.2
Funktionen: AHCI, NCQ, TRIM, SMART, Garbage Collection, DevSleep, Power-Loss Protection AHCI, NCQ, TRIM, SMART, Garbage Collection
Verschlüsselung: AES 256
Total Bytes Written (TBW): k. A.
Garantie: 5 Jahre
Preis: ab 76 € / ab 122 € / ab 236 € / ab 466 € ab 99 € / ab 164 € / ab 315 €
Preis je GB: € 0,59 / € 0,48 / € 0,46 / € 0,45 € 0,77 / € 0,64 / € 0,61