SmartThings : Samsung kauft Internet-der-Dinge-Startup

, 7 Kommentare
SmartThings: Samsung kauft Internet-der-Dinge-Startup

Was vor einem Monat zunächst nur als Gerücht die Runde machte, ist jetzt zur Gewissheit geworden: Samsung hat das kalifornische Startup-Unternehmen SmartThings übernommen. Durch die Übernahme verspricht sich Samsung größere Ressourcen im Bereich des Internets der Dinge und einen weltweiten Kundenzuwachs.

Ein Kaufpreis für das 2012 als Projekt der Crowdfunding-Plattform Kickstarter gestartete Unternehmen wurde nicht genannt. Gerüchten zufolge soll dieser jedoch 200 Millionen US-Dollar betragen. SmartThings entwickelte neben Sensoren und Schaltern auch mobile Applikationen, mit denen sich vernetzte Geräte steuern oder auch Häuser überwachen lassen.

Samsung kauft SmartThings
Samsung kauft SmartThings

Im eigenen Unternehmensblog gibt SmartThings an, weiterhin eigenständig handeln zu können. Zwar will Samsung seinen neuen Unternehmensbereich weiterhin unter der Leitung von Unternehmensgründer Alex Hawkinson stellen, wird aber als ein Teil von Samsungs „Open Innovation Center“ im kalifornischen Palo Alto in das koreanische Unternehmen integriert. In Zukunft soll SmartThings jedoch zu einer offenen Entwicklungsbasis für andere App- und Hardware-Entwickler werden.