USB Typ C : Neue Stecker gegen den Frust beim Anschließen

, 67 Kommentare

Die USB 3.0 Promoter Group hat die Entwicklung am neuen Stecker sowie an den neuen Kabeln vom Typ C abgeschlossen. Die Ausrichtung des Steckers spielt erstmals keine Rolle mehr, er ist kleiner als der aktuelle Typ A und wird bis zu 100 Watt an angeschlossene Geräte liefern können.

Gegenüber den maximal erlaubten 4,5 Watt (900 mA bei 5 Volt) bei Steckern und Kabeln von USB 3.0 werden mit Typ C unter USB 3.1 bis zu 100 Watt (5 Ampere bei 20 Volt) möglich. Während Stecker und Buchsen 5 Ampere unterstützen müssen, liegt die Schwelle bei den Kabeln bei 3 Ampere – nicht alle Kabel werden demzufolge 100 Watt bieten.

Auch für „zukünftige Anforderungen an die Leistungsfähigkeit“ soll Typ C bereits ausgelegt sein. Die höheren Datenübertragungsraten von bis zu 10 Gbit/s bei USB 3.1 werden zwar auch die von USB 3.0 bekannten Stecker und Kabel noch unterstützen. Ob darüber hinaus zwingend Typ C zum Einsatz kommen muss, ist nicht bekannt.

Über passive Kabel und Adapter werden sich die neuen Stecker und Kabel auch an den aktuellen USB-2.0- und USB-3.0-Buchsen vom Typ A oder Typ C betreiben lassen. Stecker vom Typ C sind in etwa so groß wie Micro-USB 2.0

USB 3.1 Type-C

Mit Abschluss der Entwicklungsarbeiten geht der neue Anschluss nun in die Produktion. Wann erste Geräte auf die neuen Kabel setzen werden, dazu äußert sich das Konsortium zur Ankündigung nicht. Zur Computex 2014 im Juni hatten Asus und MSI erste Mainboards mit USB-3.1-Funktionalität gezeigt – allerdings noch auf Basis der bekannten Typ-A-Stecker.