News : Windows Phone 8.1 Update 1: Surfen wie iPhone-Nutzer

, 57 Kommentare

Wenige Tage nach der Ankündigung des ersten Updates für Windows Phone 8.1 informiert Microsoft in einem Blog-Eintrag über umfangreiche Änderungen im mobilen Internet Explorer 11 (IE11). In Zukunft rendert dieser Webseiten ähnlich wie ein iPhone.

Grund für die Veränderungen seien in erster Linie Kompatibilitätsprobleme mit vielen von Microsoft getesteten Websites. Der Konzern habe mehr als 500 der beliebtesten mobilen Internetseiten überprüft. Viele davon seien für ein iPhone und dessen Webkit-Engine angepasst und setzen nicht auf Standards. Mit Windows Phone 8.1 Update 1 soll der Internet Explorer bei rund 40 Prozent davon bessere Ergebnisse liefern.

Windows Phone 8.1 Update 1: Surfen wie iPhone-Nutzer

Unter anderem soll der IE11 von Webseiten nicht als mobiler Browser erkannt worden sein, so dass Anwender die Desktop-Version angezeigt bekommen. Zudem sollen einige Seiten von aktuellen Web-Standards überholte oder proprietäre Webkit-basierte Features nutzen, die für Darstellungsprobleme der Internetpräsenz im Internet Explorer sorgen. Überdies gäbe es Funktionen, die von Microsofts Browser nicht unterstützt werden. Für den IE11 ergeben sich dadurch Fehler in der Kompatibilität und der Funktionsfähigkeit auf einigen Webseiten.

Um besser als mobiler Browser erkannt zu werden, hat Microsoft den User-Agent-String geändert, damit Webseiten die für mobile Geräte angepasste Seite darstellen. Zudem verfügt der Internet Explorer nach dem Update über eine API, die die beliebtesten Webkit-basierten Features für mitunter CSS, Animationen und Übergänge unterstützt und so korrekt implementiert. Auch nicht-standardisierte Features, die Apple mit dem iPhone verbreitet hat, sollen für besseres Surfen Unterstützung erfahren. Als Beispiel nennt Microsoft -webkit-appearance, wodurch eine Webseite die Optik einzelner Elemente auf die native Optik des Geräts anpassen kann. Hier könne es bei unterschiedlichen Browsern zu unterschiedlichem Verhalten kommen. Auch Touch Events als Code für mobile Webseiten wird mit Update 1 unterstützt, so dass darin geschriebene Seiten korrekt funktionieren.

Dies sind einige der größten Veränderungen, insgesamt soll das Update über 100 Verbesserungen für den Internet Explorer mitbringen, eine Liste mit Änderungen möchte Microsoft kommende Woche veröffentlichen.