IFA 2014 : Acer sieht Zukunft in 50-Euro-Smartphones

, 23 Kommentare
IFA 2014: Acer sieht Zukunft in 50-Euro-Smartphones

Die größte Ankündigung hob sich Acer bis zum Abschluss der Pressekonferenz zum Auftakt der IFA 2014 auf: Nicht in diesem, aber im nächsten Jahr wird der Konzern Smartphones für unter 50 US-Dollar auf den Markt bringen. „Bei Anmutung und Qualität werden wir keine Kompromisse eingehen“, verspricht der Hersteller.

Dabei ließ sich Acer weder einen Termin, noch spezifische Details zu Hardware und Software entlocken. Ein Prototyp war zur Präsentation kurz auf der Bühne zu sehen, verschwand nach der Veranstaltung allerdings hinter den Kulissen. Dem Eindruck nach wird die Bildschirmdiagonale bei höchstens vier Zoll liegen.

Prototyp eines 50-Dollar-Smartphone
Prototyp eines 50-Dollar-Smartphone

Das aktuell günstigste Smartphone von Acer ist mit 70 Euro das Liquid Z3 Duo. Im Preisbereich von unter 50 Euro finden sich nur gut ein Dutzend Endgeräte mit Android am Markt. Windows Phone beginnt mit dem Nokia Lumia 610 bei 65 Euro, Nokias Asha-Serie kratzt an der 50-Euro-Marke.

Neu vorgestellt hat Acer auf der IFA das Liquid E500. Das 5-Zoll-Smartphone löst den IPS-Bildschirm mit 1.280 × 720 Pixeln und einem Kontrast von 900:1 auf. Eine Kamera mit acht Megapixeln und Blende f/2.0 findet im mit 8,65 mm sehr dünnen Gehäuse Platz, der Lautsprecher ist nach DTS Studio Audio zertifiziert. Weitere Informationen blieb Acer sowohl auf der Veranstaltung als auch in der im Anschluss verteilten Pressemitteilung noch schuldig. Nur so viel: Das Gerät wird ab dem 15. September zum Preis von 149 Euro verfügbar sein.

Acer Liquid E500