IPO : Alibaba legt Rekordstart an der Börse hin

, 46 Kommentare
IPO: Alibaba legt Rekordstart an der Börse hin

Es war ein Börsengang, der schon vorher mächtig Aufmerksamkeit auf sich zog: Der riesige chinesische Online-Händler wollte bei seiner Erstnotiz am New York Stock Exchange 21 Milliarden Dollar einsammeln. Dank eines kräftigen Kurssprunges wurde es deutlich mehr.

36 Prozent legte das Papier des vom schillernden Jack Ma mitbegründeten „Amazon aus Fernost“ gestern zum Verkaufsstart zu. Damit stieg der Wert der Aktie von 68 auf rund 92 Dollar – Analysten waren von einem allenfalls halb so großen Kurssprung ausgegangen. Im Anschluss legte das Papier sogar noch weiter zu und stieg auf über 100 Dollar.

Der Börsengang von Alibaba ist damit der größte in der Geschichte: Der bisherige Rekord von 22,1 Milliarden Dollar einer chinesischen Großbank wurde eingestellt. Mit einem Schlusskurs von knapp unter 94 US-Dollar hat Alibaba rechnerisch nun einen Börsenwert von rund 180 Milliarden Euro.

Alibaba ist nach eigenen Angaben beim Handelsvolumen größer als westliche Konkurrenten wie Amazon oder eBay. Über die Plattformen des Konzerns, zu denen Taobao, Tmal und Juhuasuan gehören, wickelten im vergangenen Jahr 231 Millionen Kunden ihre Käufe mit einem Volumen von 248 Milliarden Dollar ab.