Fire Phone : Amazon-Smartphone kommt nach Deutschland

, 33 Kommentare
Fire Phone: Amazon-Smartphone kommt nach Deutschland

Seit Juli ist mit dem Fire Phone das erste Smartphone des Online-Händlers Amazon in den USA verfügbar. Wie die Deutsche Telekom und Amazon nun verlautbaren, erscheint das Modell Ende September auch in Deutschland.

Das Fire Phone wird exklusiv mit Laufzeitverträgen von T-Mobile vertrieben, eine vertragsfreie Version zeigt die Angebotsseite nicht an. Bei Abschluss eines Neuvertrags über 24 Monate kostet das 32-GB-Modell 59,95 Euro, die monatliche Grundgebühr im Tarif „MagentaMobil S“ liegt bei 35,95 Euro. Im gleichen Tarif kommt die Variante mit 64 Gigabyte Speicher auf einen Einmalpreis von 139,95 Euro. Die Tarifkosten decken die ersten 24 Monate Laufzeit in Kombination mit einem Online-Rabatt von 10 Prozent, anschließend schlägt der Tarif mit einem monatlichen Grundpreis von 39,95 Euro zu Buche.

Amazon Fire Phone

Amazon verwendet ein stark überarbeitetes Android, das sämtliche Google-Dienste durch eigene ersetzt. Das „Fire OS“ getaufte Betriebssystem ist in Version 3.5 installiert. Die größten Alleinstellungsmerkmale des Fire Phone sind der Objektscanner Firefly und die 3D-Oberfläche „Dynamic Perspective“. Firefly scannt per Kamera Gegenstände des Alltags, wie etwa Bücher, Filme oder QR-Codes, und versucht für den Erwerb eine Übereinstimmung mit Amazons Sortiment herzustellen. „Dynamic Perspective“ ermöglicht durch Neigung des Smartphones verschiedene Perspektiven einer geöffneten App. In der Karten-App können so etwa 3D-Ansichten von Gebäuden oder verdeckte Details zum Vorschein gebracht werden. Realisiert wird dies durch Sensoren und vier Kameras, die die Ausrichtung zum Nutzer analysieren.

Das Smartphone wird laut der Bestellseite der Deutschen Telekom voraussichtlich am 30. September erhältlich sein. In den Vereinigten Staaten hat Amazon heute den Preis des Fire Phone bei Vertragsabschluss von 199 (32 GB) und 299 (32 GB) US-Dollar auf 99 Cent und 199 US-Dollar gesenkt. Analyst Doug Anmuth von J.P. Morgan geht davon aus, dass Amazon im Zeitraum von Ende Juli (Verkaufsstart USA) bis Ende des Jahres nur rund 2 bis 3 Millionen Fire Phone wird absetzen können, während Apple im letzten Quartal 2,7 Millionen iPhone pro Woche verkaufen konnte.

Amazon Fire Phone