iPhone 6 (Plus) : Die neuen iPhones mit 4,7 und 5,5 Zoll sind da

, 783 Kommentare
iPhone 6 (Plus): Die neuen iPhones mit 4,7 und 5,5 Zoll sind da

Apple hat das iPhone 6 mit 4,7 Zoll Bildschirmdiagonale vorgestellt. Und auch das Modell mit 5,5 Zoll ist Realität. Es trägt die Bezeichnung „iPhone 6 Plus“. „Das ist der größte Fortschritt in der Geschichte des iPhone“, sagt Apple.

It's Not Just Another Day in Cupertino“ hatte Apple noch eine Stunde vor Eröffnung der Keynote wissen und mit der Vorstellung der neuen iPhone zugleich Taten folgen lassen: Beide Modelle sind mit 4,7 Zoll und 5,5 Bildschirmdiagonale größer, als es Steve Jobs für praktisch nutzbar gehalten hatte.

iPhone 5S, 6 und 6 Plus
iPhone 5S, 6 und 6 Plus

Apple stellt der These des verstorbenen Firmengründers unter Tim Cook neue Funktionen in iOS entgegen. So lässt sich das iPhone 6 Plus auch auf dem Homescreen horizontal bedienen und beide Smartphones verkleinern nach einem Doppelklick auf den Home-Button das aktuelle Fenster auf weniger als die Hälfte des Bildschirms. Damit sind auch die Buttons am oberen Ende durch den Daumen der das Smartphone haltenden Hand erreichbar. Apple nennt die Funktions „Reachability“.

Bildvergleich

Als nicht zutreffend haben sich hingegen die Spekulationen um die Auflösungen erwiesen. Das iPhone 6 bietet 1.334 × 750 und damit dieselbe Pixeldichte wie das iPhone 5S: 326 ppi. Das iPhone 6 Plus bietet mit 1.920 × 1.080 Full HD eine Pixeldichte von 401 ppi. Das Display-Glas ist verstärkt („ion-strengthened“), von Saphirglas ist keine Rede. Beide Smartphones sind mit 6,9 respektive 7,1 mm dünner als das iPhone 5S mit 7,6 mm.

Apple iPhone 6 Trailer

Beim SoC erfährt auch das iPhone 6 das jährliche Update. Der A8 ist in 20 nm gefertigt – 13 Prozent kleiner als der A7 – und setzt auch weiterhin auf nur zwei Kerne. Gegenüber dem A7 im iPhone 5S soll der SoC eine 20 Prozent schnellere CPU und eine um 50 Prozent schnellere GPU aufweisen – dabei soll der Chip um 50 Prozent effizienter sein als der Vorgänger. Im Ergebnis sollen beide neuen iPhone trotz größerem Display höhere Laufzeiten als das iPhone 5S aufweisen.

Apple iPhone 6 und iPhone 6 Plus
Apple iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Den Co-Prozessor M7 ersetzt Apple durch den M8, der ab sofort auch den Luftdruck messen kann. Auf diesem Weg wird das iPhone 6 zum Höhenmesser. LTE beschleunigt Apple mit dem iPhone 6 auf maximal 150/50 Mbit/s, zwanzig Frequenzen werden unterstützt. Auch WLAN 802.11ac wird von Apple ab sofort unterstützt.

Die Kamera bietet zwar dieselben Eckdaten wie das Vorjahresmodell, der Sensor soll aber überarbeitet worden sein. Apple gibt an, dass der Autofokus bis zu zwei Mal schneller scharf stellen kann. Beide Modelle bieten Zeitlupenaufnahmen jetzt auch mit 240 FPS, das iPhone 5S bot 120 Bilder pro Sekunde. Das größere Modell besitzt darüber hinaus erstmals einen optischen Bildstabilisator.

iPhone 6 (Plus) Apple iPhone 5S Apple iPhone 5
Hauptkamera:
Auflösung: 8,0 Megapixel
Pixel-Durchmesser: 1,5 µm 1,4 µm
Blende: f/2.2 f/2.4
Blitz: Dual-LED LED
Optischer Bildstabilisator: ja (6 Plus) nein
Videos: 1.920 × 1.080 bei 60 FPS,
1.280 × 720 bei 120/240 FPS
1.920 × 1.080 bei 30 FPS,
1.280 × 720 bei 120 FPS
1.920 × 1.080 bei 30 FPS
Frontkamera:
Auflösung: „81 Prozent mehr Licht“ 1,2 Megapixel
Videos: 1.280 × 720 bei 30 FPS

iPhone 6 und iPhone 6 Plus verfügen als erste Endgeräte von Apple über NFC. Anwender werden damit in der Lage sein, Kreditkartenzahlungen über das Smartphone zu tätigen, sofern die Verkaufsstelle den Dienst „Apple Pay“ unterstützt. Die Autorisierung des Anwenders erfolgt über den Fingerdrucksensor. Apple betont nicht zu wissen, was der Anwender wo für welche Summe eingekauft hat. McDonald's und Subway gehören zu den ersten Einzelhandelsketten, die den Service bieten. Vorerst ist Apple Pay nur in den USA verfügbar.

Mit Visa, Mastercard und American Express hat Apple alle großen Kreditkartenanbieter am Markt an Bord, die sechs größten Banken der USA unterstützen Apple Pay.

Apple iPhone 6 und iPhone 6 Plus
Apple iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Erstmals gibt es das iPhone auch mit 128 GB. Die Preise beginnen in den USA bei Abschluss eines Vertrages bei 199 US-Dollar für das iPhone 6 und 299 US-Dollar für das iPhone 6 Plus mit jeweils 16 GB. 64 GB kosten 299 respektive 399 US-Dollar, 128 GB schlagen mit 399 und 499 zu Buche. Eine Variante mit 32 GB gibt es nicht mehr. Die Auslieferung beginnt am 19. September – auch in Deutschland. Beide Geräte erscheinen mit iOS 8, das für Besitzer älterer Geräte am 17. September kostenlos zum Download bereitstehen wird.

Apple iPhone 6 Apple iPhone 6 Plus Apple iPhone 5s Apple iPhone 5C
Software:
(bei Erscheinen)
iOS 8 iOS 7
Display: 4,70 Zoll
750 × 1.334, 326 ppi
IPS, Ion-X Glass
5,50 Zoll
1.080 × 1.920, 401 ppi
IPS, Ion-X Glass
4,00 Zoll
640 × 1.136, 326 ppi
IPS
Bedienung: Touch
Fingerabdrucksensor
Touch
SoC: Apple A8
2 × Typhoon, 1,40 GHz
20 nm, 64-Bit
Apple A7
2 × Cyclone, 1,30 GHz
28 nm, 64-Bit
Apple A6
2 × Swift, 1,30 GHz
32 nm, 32-Bit
GPU: PowerVR GX6450
450 MHz
PowerVR G6430
450 MHz
PowerVR SGX543 MP3
266 MHz
RAM: 1.024 MB
LPDDR3
1.024 MB
LPDDR2
Speicher: 16 / 64 / 128 GB 16 / 32 / 64 GB 8 / 16 / 32 GB
Kamera: 8,0 MP, 1080p
Dual-LED, f/2,2, AF
8,0 MP, 1080p
Dual-LED, f/2,2, AF, OIS
8,0 MP, 1080p
Dual-LED, f/2,2, AF
8,0 MP, 1080p
LED, f/2,4, AF
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 1,2 MP, 720p
f/2,2, AF
1,2 MP, 720p
f/2,4, AF
1,2 MP, 720p
AF
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: DC-HSPA
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Advanced
↓150 ↑50 Mbit/s
Ja
↓100 ↑50 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n
Bluetooth: 4.0 Low Energy 4.0
Ortung: A-GPS, GLONASS
Weitere Standards: Lightning, NFC Lightning
SIM-Karte: Nano-SIM
Akku: 1.810 mAh (6,91 Wh)
fest verbaut
2.915 mAh (11,10 Wh)
fest verbaut
1.560 mAh (5,92 Wh)
fest verbaut
1.510 mAh (5,73 Wh)
fest verbaut
Größe (B×H×T): 67,0 × 138,1 × 6,90 mm 77,8 × 158,1 × 7,10 mm 58,6 × 123,8 × 7,60 mm 59,2 × 124,4 × 8,80 mm
Schutzart:
Gewicht: 129 g 172 g 112 g 132 g
Preis: ab 539 € / ab 479 € / ab 590 € ab 506 € / ab 519 € / ab 759 € ab 294 € / ab 480 € / ab 559 € 549 € / ab 385 € / 699 €
Apple iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Update 21:52 Uhr  Forum »

Apple hat die Preise für Deutschland bekannt gegeben. Sie entsprechen wie üblich den 1:1 umgerechneten Preisen aus den USA. iPhone 5S und iPhone 5C vertreibt Apple weiter, allerdings stellt der Konzern das 64-GB-Modell des iPhone 5S und die 32-GB-Version des iPhone 5C ein. Das iPhone 5S fällt um 100 Euro im Preis, das iPhone 5C ist 150 Euro günstiger.

Mit einem Aufschlag von jeweils 100 Euro ist das iPhone 6 Plus das teuerste iPhone aller Zeiten.

Die neuen iPhone-Preise im Vergleich
8 GB 16 GB 32 GB 64 GB 128 GB
iPhone 6 699 Euro 799 Euro 899 Euro
iPhone 6 Plus 799 Euro 899 Euro 999 Euro
iPhone 5S 599 Euro 649 Euro
iPhone 5C 399 Euro

Update 10.09.2014 08:44 Uhr  Forum »

Sowohl die Deutsche Telekom als auch Vodafone nehmen „Vorregistrierungen“ für das iPhone 6 (Plus) ab dem 12. September entgegen. Registrierte Kunden werden über die Verfügbarkeit frühzeitig informiert und im Falle einer Bestellung bevorzugt behandelt.

In welchen Tarifen die neuen iPhones wie viel kosten, haben beide Anbieter bisher nicht bekannt gegeben. Grundsätzlich sollten Apples neue Smartphones als „Top Smartphone“ bei beiden Providern monatlich 20 Euro kosten – unabhängig vom gewählten Tarif.