Sebastian Thrun : Gründer der Forschungsabteilung Google X geht

, 13 Kommentare
Sebastian Thrun: Gründer der Forschungsabteilung Google X geht

Googles Forschungsabteilung für alternative Projekte hatte zuletzt mit einigen hochkarätigen Abgängen zu kämpfen. Jetzt wurde bekannt: Bereits im August hat auch der Gründer, der deutsche Robotik-Experte Sebastian Thrun, Google X und den Konzern verlassen.

Google bestätigt einen bereits älteren Eintrag Thruns auf einer Karriereseite. Thrun werde aber weiterhin als Berater für Google tätig sein. Für Google X dürfte der Abgang trotzdem ein herber Verlust sein, schließlich zeichnete Thrun für so wichtige Projekte wie Googles selbstfahrendes Auto und Google Glass verantwortlich.

Parallel engagierte sich Thrun allerdings schon seit dem Jahr 2011 bei dem von ihm mitbegründeten Bildungs-StartUp Udacity. Dem Vernehmen nach will er sich zukünftig verstärkt dieser Arbeit widmen.

Smart Contact Lens von Google
Smart Contact Lens von Google (Bild: Google)

Neben dem selbstfahrenden Auto und Google Glass machte Google X zuletzt vor allem mit autonomen Lieferdrohnen und den Blutzuckerspiegel messenden Kontaktlinsen auf sich aufmerksam. Doch auch bei fundamentaleren medizinischen Fragen ist Google X aktiv: In der Baseline Study der Forschungsabteilung werden genetische und molekulare Informationen von 175 Personen gesammelt und analysiert, um ein vollständiges Bild des gesunden Menschenkörpers zu erhalten.