AMD-GPUs auf Matrox-Produkten : Matrox nutzt AMD-Technik für Multi-Monitor-Grafikkarten

, 95 Kommentare
AMD-GPUs auf Matrox-Produkten: Matrox nutzt AMD-Technik für Multi-Monitor-Grafikkarten

Matrox konzentriert sich seit Langem auf professionelle Multi-Monitor-Grafikkarten für mehrere Displays. Bisher kamen dafür selbst entwickelte GPUs zum Einsatz, doch damit ist jetzt Schluss. Das neueste Produkt setzt auf eine GPU von AMD.

Matrox hat eine neue Grafikkarten-Serie angekündigt, die auf AMDs Graphics-Core-Next-Architektur basiert. Genaue Modelle bleiben unbekannt, doch spricht der Hersteller explizit von mehreren Produkten. Als Aufgabengebiet nennt Matrox „Unternehmen, Industrie, A/V-Profis, Digital Signage, Sicherheit, Steuerung und andere professionellen Anwendungen“ beziehungsweise sämtliche Bereiche, in denen mehrere Monitore eingesetzt werden.

Wie bei den bisherigen Matrox-Grafikkarten soll auch die neue Serie trotz der AMD-GPUs die hauseigene PowerDesk-Software unterstützen, die als Desktopmanagementsoftware dient, um die verschiedenen Monitore korrekt anzusteuern. Als technische Spezifikationen nennt Matrox unter anderem eine im 28-nm-Prozess gefertigte AMD-GPU, die über 1,5 Milliarden Transistoren verfügt. Damit handelt es sich wahrscheinlich um die Cape-Verde-GPU, die auch in der Radeon-HD-7700- und auf der Radeon R7 250X eingesetzt wird.

Weitere Spezifikationen oder Details über die neuen Grafikkarten gibt Matrox nicht bekannt. Auch Details zu den maximal anschließbaren Monitoren sowie Bilder fehlen.