Microsoft : Neues Office mit dunklem Theme und Schnellhilfe

, 63 Kommentare
Microsoft: Neues Office mit dunklem Theme und Schnellhilfe
Bild: The Verge

Während Microsoft unter Hochdruck an einer technische Vorschau von Windows 9 arbeitet, gibt es erste Neuigkeiten über die neue Office-Version. Eine dunkle Benutzeroberfläche und eine neue Hilfefunktionen werden an Bord sein.

Die Funktion „Tell me“ verzichtet zwar auf die Illustration in Form der inzwischen schon ikonischen Büroklammer, das über dem Dokument angeordnete Dialogfeld soll dennoch schnelle Hilfe zu den einzelnen Funktionen von Office bieten, ohne dabei die Dokumentation bemühen zu müssen. „Tell me“ antwortet auf normal gestellte Fragen wie etwa: „Wie kann ich Bilder einfügen?“. Die Klärung komplizierterer Fragestellungen erfährt aufgrund des immer größeren Funktionsumfangs eine wachsende Bedeutung. Die Ribbon-Oberfläche bietet für einen Großteil der Nutzer zwar eine schnelle Navigation, erfahrungsgemäß sind weniger übliche Funktionen aber häufig versteckt. „Tell me“ bietet direkten Zugang zu den gewünschten Funktionen – und dies innerhalb der kompletten Office-Suite.

Die Funktion „Tell me“
Die Funktion „Tell me“ (Bild: The Verge)

Ein weiteres Feature ist optischer Natur, nämlich die Rückkehr des schwarzen Designs aus Office 2010. Aktuell wird an der Optimierung dieses gearbeitet, einige Areale sind in der aktuellen Version noch zu hell. Das Standard-Design bleibt unverändert hell, die dunklere Farbgebung ist lediglich eine Option.

Office 16 mit dunklem Theme
Office 16 mit dunklem Theme (Bild: The Verge)

Insgesamt bleibt Office 16 eine dezente Modernisierung der Vorgänger, Komfortfunktionen wie das Auslesen der Kamera-Metadaten und die korrekte Ausrichtung der entsprechenden Fotos versprechen einen schnelleren Workflow. Auch Outlook bekommt neue Funktionalitäten spendiert. Unter anderem, dass nur die verpassten E-Mails von einem, drei, sieben oder 14 Tagen abgerufen werden und nicht alle neuen Nachrichten. Ein Erscheinungstermin für die neue Office-Version steht noch nicht fest.