Project Ara : Modulares Smartphone kommt Anfang 2015

, 76 Kommentare
Project Ara: Modulares Smartphone kommt Anfang 2015

Das modulare Smartphone mit dem Codenamen „Project Ara“ von Google soll Anfang 2015 offiziell vorgestellt werden. Der erste voll funktionsfähige Prototyp wird auf der zweiten Project-Ara-Entwickler-Konferenz am 2. Dezember gezeigt.

Hinter Phonebloks und Project Ara steht die Idee, ein Smartphone zu bauen, bei dem alle wichtigen Komponenten wie die Kamera oder der Akku als einzelne Module erhältlich und somit austauschbar sind. Auf Project Ara soll eine angepasste Version von Android L eingesetzt werden, wie Phonebloks nun bekannt gegeben hat. Diese Version wurde in Zusammenarbeit mit Linaro entwickelt, die unter anderem am Linux-Kernel mitarbeiten. So soll es möglich sein, dass einzelne Module während des laufenden Betriebs ausgewechselt werden können. Davon ausgenommen sind die CPU und das Display.

Project Ara
Project Ara

Der SoC für Project Ara wird von Rockchip hergestellt, da in diesem die nötigen Schaltungen zur Kommunikation mit den anderen Modulen integriert sein sollen, lässt er sich vermutlich nur gegen andere, ebenfalls mit diesen Schaltungen ausgestatteten, SoCs austauschen. Ob auch nicht angepasste Prozessoren mittels Brückenchips verwendet werden können, ist bislang nicht bekannt. Die verschiedenen Module werden in einem Online-Shop, ähnlich dem Google Play Store, angeboten. Ein Preis für das Grundgerüst von Ara, dem Endoskelett, und für die Module wurde bisher nicht genannt.