UHD TV : LCDs mit 300 LEDs und Local Dimming von Samsung

, 51 Kommentare
UHD TV: LCDs mit 300 LEDs und Local Dimming von Samsung

Laut einem Bericht von DigiTimes arbeitet Samsung an einem Fernseher mit Ultra-HD-Auflösung, dessen Hintergrundbeleuchtung über 300 LEDs mit direkter Beleuchtung (direct-lit) und Local Dimming verfügt. Dadurch sollen Farbdarstellung und Kontrast verbessert werden.

Üblicherweise kommen bei LCD-Fernsehern und Monitoren weniger, lediglich am Display-Rand (edge-lit) installierte LEDs zum Einsatz, deren Licht über einen Lichtleiter und einen Diffusor auf die Flüssigkristallanzeige verteilt wird. Diese Art der indirekten Beleuchtung ermöglicht eine besonders dünne Bauweise und spart zudem Leuchtdioden. Ein Nachteil ist die oft nicht optimale Ausleuchtung der Bildfläche.

Bei direct-lit sind die LEDs hingegen in der Fläche direkt hinter der Anzeige angeordnet und in höherer Anzahl vertreten. Oftmals wird dabei auch von „Full Array Backlight“ gesprochen. Durch mehr LEDs wird eine bessere Ausleuchtung erzielt. In Kombination mit Local Dimming können einzelne Dioden oder meist LED-Gruppen gezielt gedimmt werden, wodurch eine lokale Erhöhung oder Senkung der Helligkeit möglich ist, was ein höheres Kontrastverhältnis ermöglicht. Nachteile sind höhere Herstellungskosten, eine meist dickere Bauweise als bei Edge-Backlight und ein höheres Aufkommen an Energie und Abwärme durch die Mehrzahl an nötigen Leuchtdioden.

LED-Backlight: direct-lit und edge-lit
LED-Backlight: direct-lit und edge-lit (Bild: informationdisplay.org)

Bei LCD-TVs hat sich die günstigere Edge-LED-Technik eindeutig durchgesetzt. Beispielhaft ist die Preisvergleich-Datenbank, die unter den über 1.800 LCD-Fernsehern mit LED-Backlight mehr als 1.600 mit Edge-lit listet. In die Kategorie Direct-lit fallen nur gut 200 Modelle, mit zusätzlichem Local Dimming sind es nur noch 18.

Nach den Informationen von DigiTimes sollen die 300 Direct-LEDs mit einem verbesserten Farbfilter und Local Dimming kombiniert werden. Nähere Details zu dem Ultra-HD-TV gehen aus der Meldung jedoch nicht hervor. Angeblich sollen auch andere Hersteller UHD-Fernseher mit ähnlichen Funktionen planen. Durch ein höheres Farbspektrum sollen diese LCD-Fernseher OLED-TVs im „High-End-TV-Markt“ Konkurrenz machen, heißt es weiter. Im sich schleppend entwickelnden OLED-TV-Sektor ist derzeit LG der Konkurrenz mit diversen verfügbaren Geräten voraus.

Samsung will use increased LEDs in addition to an improved color filter and local dimming technology to enhance resolution and overall color quality for the TVs, the sources said.

DigiTimes
51 Kommentare
Themen:
  • Michael Günsch E-Mail
    … zeichnet auf ComputerBase für das Ressort Massenspeicher rund um SSDs und HDDs verantwortlich.

Ergänzungen aus der Community

  • Loro Husk 04.09.2014 23:00
    2014 war und ist ein schlimmes Jahr für jeden anspruchsvollen Heimcineasten. Wieso? Weil durch den Stopp der Plasmaproduktion schlichtweg keine bezahlbaren Fernseher auf dem Markt sind, die man kaufen könnte. Ich persöhnlich halte die meisten LCD-Fernseher für einen abgedunkelten Heimkinoraum für völlig ungeeignet, spätestens bei dunklen Szenen kommen Clouding, Dirty Screen Effekte und selbst bei bei "Local-Dimming"-Geräten Halos (Wölckchenbildung um kleine helle Objekte neben dunklem Hintergrund, beispielsweise Sterne in der Nacht) und eine grottige-schlechte Differenzierung in dunklen Bildebenen zum Vorschein. Das Bild wirkt ausgewaschen und kraftlos. Dabei beziehe ich mich auf die aktuelle Einsteiger- bis Oberklasse der LCD-Modelle. Aber auch aktuelle High-End-Modelle sind technsich mit erschreckend vielen Kompromissen bestückt!

    Auch die Local-Dimming-Geschichte ist nichts neues: Vor einigen Jahren gab es wenigstens noch High-End-Modelle, sowohl von Sony (HX925), Samsung (weiß jetzt kein Modell), Toshiba (Zl1), Sharp (Elite-Reihe) und Philips (die Topmodelle, wie PFL9706) die vollflächige, hinter dem Panel in Zonen dimmbare LED-Felder hatten, und das in ordentlicher Anzahl. Toshibas ZL1 war bespielsweise die Speerspitze und bot wenn ich mich recht errinere 512 dimmbare Zonen mit über 3000 LEDs. Das waren gute LCD-Fernseher! (Im Vergleich zu über 2 Millionen bis 8 Millionen (!) dimmbaren Pixeln bei Plasma oder Oled-Fernseher sind 512 Zonen natürlich immer noch nichts ist).

    Das Samsung jetzt, wenn OLED endlich in annehmbare Preisbereiche rückt (<3000€) und den LCD-Modellen Konkurrenz macht, wieder auf den Local-Dimming-ZUg aufspringt, zeigt doch wie wenig sich die Masse um gute Bildqualität schert: Hauptsache der TV macht im MM oder Saturn ein tolles helles Bild mit quietschbunten Farben, dazu noch Smart-TV-Gedöns und er wird gekauft! Wie der Fernsher sichzu Hause, beim abendlichen Film macht, scheint viele Leute wohl nicht zu interessieren, oder es fehlt Ihnen dort einfach eine Vergleichsmöglichkeit. Traurig.

    Was gezieltes Marketing, eine völlig ungeeignete, fast schon lächerliche Präsentation in den Märkten und der Energiesparwahn anrichten können, sieht man an den Plasma-TVs. In nahezu jeder Fachzeitschrift, in Heimkinoforen und sogar in professionellen Vergleichs-Test lagen in den letzten Jahre so gut wie immer (!) Plasma-Fernsehr an der Spitze. Aus eigener Erfahrung kann ich diese Ergebnisse nur unterstützen: Bildtechnisch sind für mich Plasma-Fernseher der LCD-Technik überlegen. Punkt. Auch Plasma-Fernseher haben Schwächen, keine Frage, aber nichts was einem wirklich einen Heimkinoabend verderben kann, wie bei einigen, grade preisgünstigen LCD-Modellen der Fall.

    Aber jetzt kommt endlich OLED (-->perfektes<-- Schwarz, ausreichende Helligkeit, "unendlicher Kontraswert", schnellste Reaktionszeiten und ein weites Farbspektrum), und ich hoffe inständig, dass sich die Technik durchsetzen wird (nicht nur bei TVs,sondern auch bei PC-Monitoren!) und auf lange Sicht die LCD-Technik ins Grab schickt. Probleme wie einbrennede Logos, unterschiedlich schnell alternde Farben oder eine bei aktuellen Modellen nicht perfekte Bewegungsschärfe sollte man gelöst bekommen bzw. entgegenwirken können, sodass einem "perfekten" Bild nichts mehr im Weg steht! :freak2:D (hoffe ich zumindest;)

    So, war grade in Schreiblaune, over and out.