Sony Remote Play : Per Hack für alle Android-Smartphones

, 20 Kommentare
Sony Remote Play: Per Hack für alle Android-Smartphones

Die Remote-Play-Funktion der PlayStation 4, die das Streamen auf Smartphones erlaubte, war bisher der Sony-Xperia-Z3-Familie vorbehalten. Durch eine Drittanbieter-Portierung ist das Übertragen von Inhalten nun für alle Android-Smartphones möglich.

Mit der Remote-Play-Funktion der PS4 ist es möglich, den Bildschirminhalt auf das Sony Xperia Z3, beziehungsweise Xperia Z3 Compact zu übertragen. Eine allgemeine Umsetzung für sämtliche Android-Smartphones war laut Sony nicht gedacht, ein gewisses Alleinstellungsmerkmal und somit Argument für den Kauf eines Xperia Z3 als Besitzer einer PlayStation 4 sollte gegeben sein. Dafür gibt es unter anderem eine Halterung zur Befestigung eines Controllers.

Der Xda-Entwickler XperiaPlaystation hat eine Modifikation vorgestellt, über die die Remote-Play-Funktion nun auf nahezu allen Android-Geräten ab Version 4.0 mittels Root-Zugang hinzugefügt werden kann. Das bereitgestellte Zip-Archiv muss geflashed, die enthaltene .apk als App installiert werden. Besitzer eines Xperia Z1 müssen zusätzlich die Konfigurationsdatei „build.prop“ ändern, um das Feature hinzuzufügen. Darüber hinaus müssen der Cache geleert werden sowie ein Neustart des Smartphones erfolgen.

Anwender berichten aktuell allerdings noch von Problemen. Auf allen Smartphones mit Android 4.0 und neuer scheint der Umweg demzufolge (noch) nicht zu funktionieren.

Xperia Z3 – PS4 Remote Play