Steam : Kuratoren-System wird für Spam missbraucht

, 23 Kommentare
Steam: Kuratoren-System wird für Spam missbraucht
Bild: reddit.com

Mit dem „Entdeckungslisten-Update“ wollte sich Valve dem schon länger unübersichtlich großen Spieleangebot im Steam-Shop annehmen. Zu den Neuerungen zählen eine verbesserte Suche, eine überarbeitete Startseite, auf Spieler zugeschnittene Empfehlungen und Kuratoren. Ausgereift ist das neue System bislang noch nicht.

Mit Kuratoren können Community-Gruppen Empfehlungslisten für Spiele erstellen und nebenbei Empfehlungen oder Testberichte von externen Seiten verlinken, also zusätzliche Informationen bereitstellen. So haben Spieler die Möglichkeit, sich über Neuheiten und Hits direkt in Steam an einem Ort auf dem neuesten Stand halten zu lassen, wenn sie Gruppen abonnieren, die ihren Vorlieben entsprechen.

Wie schon andere Features auf Steam, etwa der Greenlight-Prozess, verläuft der Start des Feature allerdings holprig, da Valve das System nur unzureichend gegen Missbrauch geschützt hat. Unter automatisch eingeblendeten Empfehlungen auf der Shopseite finden sich immer wieder Nennungen von „Kuratoren“, die entweder inhaltslosen Spam oder Werbung für Keyshops oder Handelsangebote platzieren.

Zwar scheint Valve gegen solche Beiträge wie schon beim Missbrauch des Tag-Systems vorzugehen, das Instrumentarium ist aktuell aber noch eher unspezifisch. Statt einzelner Personen können derzeit nur ganze Gruppen gemeldet werden. Auf Reddit wünschen sich Nutzer zudem die Möglichkeit, Accounts unterhalb eines gewissen Levels zu ignorieren, um automatisiertem Spam entgegenzuwirken.

Mittlerweile offline: Werbende Empfehlung
Mittlerweile offline: Werbende Empfehlung (Bild: reddit.com)