World of Tanks : Update 9.3 mit Strafen für regelmäßige Deserteure

, 51 Kommentare
World of Tanks: Update 9.3 mit Strafen für regelmäßige Deserteure
Bild: Wargaming

Das nächste Update für Wargamings Panzer-MMOG „World of Tanks“ steht bereit. Die Version 9.3 bringt nicht nur neue Panzer und Grafikeffekte sondern auch Regularien für den Umgang mit unfairen Spielern mit sich. Wer im Gefecht nichts tut, erhält eine Strafe.

Bisher sorgten Spieler für Unmut, die im gestarteten Gefecht mit Abwesenheit glänzten und somit das eigene Team schwächten. Diese unfairen Verhaltensweisen soll nun eine automatisierte Strafe eindämmen. Gelegentliches und unbeabsichtigtes Verlassen, zum Beispiel durch den Verlust der Internetverbindung, soll nicht geahndet werden.

Warnmeldung für Deserteure
Warnmeldung für Deserteure

Will der Spieler ein laufendes Gefecht verlassen, wird bei Klick auf Zurück zur Garage eine Meldung geöffnet, die auf drohende „Disziplinarstrafen“ für das „Desertieren“ hinweist und vom Spieler bestätigt werden muss. Eine Strafe soll jedoch erst nach einer „gewissen Anzahl“ solcher Vergehen vollzogen werden und auch nur, wenn der Spieler bereits ein bestimmtes Minimum an Gefechten auf dem Konto hat. Dann hat der Spieler ein Bußgeld in Höhe des Einkommens des vorab verlassenen Gefechts zu zahlen. Konkret bedeutet dies einmalig keinerlei Credits, Erfahrung, Missionsboni oder Auszeichnungen zu erhalten. Nachfolgend wird für jedes weitere Vergehen eine Strafe vollstreckt.

Die gleichen Strafmaßnahmen sollen greifen, wenn ein Spieler vom System wiederholt als inaktiv erkannt wird. Sobald die Inaktivität festgestellt wird, soll ein Warnhinweis den Spieler informieren. Weitere Details zum Vorgehen liefert eine Meldung von Wargaming.

In conclusion, Update 9.3 will introduce a new system for controlling unsportsmanlike behavior, focusing on:

The prevention of leaving the battle unfairly. The prevention of inactivity.

Single violations will not lead to penalties - the system will only warn the player. For newcomers with less than a set minimum number of battles on their account, a more favourable set of conditions will apply. If an account is fined for repeated violations, then from the next battle onwards the player can once again obtain the benefits of fair play if they complete a battle without violating a rule. However, the player will retain the status “under suspicion” for a certain period. Nickname colour changes will not be visible to other players and will be removed after a period of active play without violations.

Neuerungen bei Panzern, Effekten und Spielmechanik

Die Forschungsbäume der Nationen Deutschland, USA und UDSSR erhalten hochstufige leichte Panzer:

  • Deutschland: Spähpanzer RU 251 (Stufe VIII)
  • USA: T37 (Stufe VI), M41 Walker Bulldog (Stufe VII), T49 (Stufe VIII)
  • UdSSR: LTTB (Stufe VII), Т-54 leicht (Stufe VIII)

Außerdem wurden mit T-34, M5 Stuart, M3 Lee, Jagdpanther, ISU-152 und IS-7 weitere Modelle mit höher auflösenden Texturen versehen und die Eigenschaften diverser Fahrzeuge verändert. Ausführlich werden die Änderungen in den Release Notes beschrieben.

World of Tanks Update 9.3

Im Video sind die neuen Grafikeffekte bei Zerstörung von Fahrzeugen und Objekten zu sehen. Auch die Benutzeroberfläche erhält eine Überarbeitung. Granaten, die bisher bei einem Abpraller „verschwanden“ sollen nun weitere Fahrzeuge beschädigen können. Darüber hinaus gibt es für den mit dem vorherigen Update eingeführten Spielmodus „Festung“ ein neues Gebäude sowie die Möglichkeit zur Einstellung von clanlosen Spielern. Die Vergrößerung der Karte und das Zentrieren der Startpunkte soll überdies das Spielerlebnis auf der Map „Murowanka“ verbessern.

World of Tanks 9.3