Assassin's Creed Unity : Neue Details zu den hohen Systemanforderungen

, 169 Kommentare
Assassin's Creed Unity: Neue Details zu den hohen Systemanforderungen

Bereits die im Vorfeld kommunizierten Systemanforderungen von Assassin's Creed Unity hatten es in sich: mindestens eine Nvidia GTX 680 oder eine AMD Radeon HD 7970 sollen es sein. Gabriel Graziani, Community Developer bei Ubisoft Montreal, gibt über Twitter weitere Details über die finalen Anforderungen bekannt.

Die Anforderungen sind final, obwohl sie in Bezug auf die Grafikkarte etwas restriktiv sind, weil man 4 Gigabyte VRAM brauchtantwortet Graziani auf Twitter, nachdem ein Nutzer fragte, ob die kommunizierten Systemanforderungen final seien. Später revidierte er seinen Beitrag, da er „von zuhause aus geschrieben“ habe und „die Spezifikationen nicht vor sich hatte“, notwendig seien drei Gigabyte VRAM.

Die GTX 680, welche als Minimum in puncto Grafikkarte aufgeführt ist, verfügt über lediglich zwei Gigabyte Speicher. Die Angaben sind aufgrund der hohen Verbreitung unter Spielern aller Wahrscheinlichkeit nach für die 1080p-Auflösung getroffen worden. Für höhere Auflösungen wird dementsprechend mehr VRAM benötigt.

Zeitgleich hat ein Nutzer bereits eine Version des Spiels für die PlayStation 4 erhalten, wie Bilder belegen. Ein dazugehöriges Video, das den Protagonisten Arno in Paris zeigt, wurde inzwischen wieder entfernt. Im NeoGAF-Forum loben die Nutzer die Grafikqualität von Unity, die im Video zu sehen war, trotz der Beschränkung auf 900p und 30 FPS auf den Current-Gen-Konsolen. In Deutschland wird Assassin's Creed Unity ab dem 13. November erhältlich sein.

In einem neuen Video zeigt Ubisoft kurz vor dem Start die in Assassin's Creed Unity auftretenden Zeitanomalien, die den Protagonisten aus Paris an andere Orte und Zeiten verschlagen.

Assassin's Creed Unity: Zeitanomalien

Update 02.11.2014 13:18 Uhr  Forum »

Inzwischen ist das Video, welches Arno in Paris zeigt, auf YouTube hochgeladen worden. In dem sieben Minuten langen Material werden Innenräume, die Außenwelt und die Kanalisation von Paris, das Kampfsystem sowie große Menschenmengen gezeigt. Die Grafik entspricht weitestgehend dem von Ubisoft publizierten Material. Teile der Story werden nicht gezeigt.

YouTube-Video: Assassin's Creed Unity Gameplay (PS4)