Driveclub : Mehr Events und weniger Serverprobleme

, 17 Kommentare
Driveclub: Mehr Events und weniger Serverprobleme
Bild: playstation.com

Auch mehr als zwei Wochen nach Verkaufsstart sind nicht alle Online-Komponenten des Mehrspieler-zentrierten Rennspiels Driveclub freigeschaltet. Neben weiteren Optimierungen der Serverlast wurde das Angebot an verfügbaren Events im Mehrspieler-Part verbessert.

Obwohl die bereitgestellte Hardwareleistung als ausreichend bezeichnet wurde, haben die Evolution Studios neben softwareseitigen Optimierungen nun weitere Server online gebracht. Man verbessere die Situation „stetig“ betonen die Entwickler und erklären wie in jedem Statement, alles ihnen mögliche für eine Verbesserung der Situation zu unternehmen.

Zuletzt hatte das Studio vermeldet, dass abseits der Stoßzeiten eine Verbindung zu den eigenen Servern ohne Probleme möglich sei. Für den Start von Mehrspieler-Sitzungen gilt dies jedoch nicht, hier kann es nach wie vor zu Verbindungsabbrüchen kommen. Verbessert wurde außerdem das Angebot der verfügbaren Events. Künftig soll eine größere Auswahl mit mehr Variation für Abwechslung sorgen. Da Spieler keine eigenen Sitzungen erstellen können, kommt der bislang repetitiven Vorauswahl besonders große Bedeutung zu.

Für die Freigabe der aufgrund der ohnehin schon überlasteten Server zurückgehaltenen Demoversion für PS-Plus-Abonnenten gibt es weiterhin keinen Termin. Ebenfalls unklar ist, wann der aus gleichem Grund deaktivierte Herausforderungs-Modus wieder verfügbar sein wird.