Driveclub : Serverprobleme bleiben trotz Update 1.03 bestehen

, 101 Kommentare
Driveclub: Serverprobleme bleiben trotz Update 1.03 bestehen

Seit der Veröffentlichung des exklusiv auf der PlayStation 4 verfügbaren Arcade-Rasers Driveclub sind die Server des Rennspiels kaum erreichbar. Auch Soforthilfemaßnahmen und ein erster Patch haben daran nichts geändert.

Das Update unter Versionsnummer 1.03 reduziert laut Changelog vor allem die Serverlast. Nach wie vor ist es allerdings kaum möglich, eine Verbindung herzustellen oder dauerhaft zu behalten, obwohl zwischenzeitlich Herausforderungen und der Newsfeed einzelner Spielerprofile deaktiviert wurden. ComputerBase wird das Spiel deshalb erst testen, wenn sich alle Kernfeatures tatsächlich beurteilen lassen.

Der Game Director des Spiels, Paul Rustchynsky, betonte via Twitter, dass nicht wie von vielen Spielern angenommen zu wenig Server gewählt worden seien. Ferner handle es sich keinesfalls um Hardware-, sondern lediglich um Softwareprobleme sowie neue Lastszenarien, die in den Testläufen vor der Veröffentlichung nicht aufgetreten wären.