EXT-Dateisystem : Lautstarke Kritik an Google-Streichliste für Chrome OS

, 56 Kommentare
EXT-Dateisystem: Lautstarke Kritik an Google-Streichliste für Chrome OS

Google erwägt für das auf Linux basierende Betriebssystem Chrome OS die Entfernung der Unterstützung für Linux-Dateisysteme der EXT-Familie für externe Geräte wie USB-Sticks oder USB-Festplatten. Mit lautstarker Kritik versuchen Linux-Anwender, diese Entscheidung zu kippen.

Bereits seit fast einem Jahr existiert ein Plan, Chrome OS zu vereinfachen und die Unterstützung für die Linux-Dateisysteme ext2/3/4 zu entfernen. Als Grund nennt Google, dass diese Dateisysteme die Vergabe von Labeln beim Einbinden eines damit versehenen USB-Sticks oder -Festplatte erschweren und führt darüber hinaus Sicherheitsaspekte an. Tatsächlich unterstützen auch andere Dateisysteme die Implementierung nicht ohne Weiteres und die Anwendung kann fehlerbehaftet sein. Dem Anwender muss erklärt werden, welche Zeichen in Labeln erlaubt sind.

Seit August wurde der Vorschlag, der zeitweise in den Hintergrund rückte, wieder aufgenommen und soll im Rahmen der Vereinfachung des Betriebssystems die unterstützten Dateisysteme auf FAT, NTFS und HFS+ beschränken. In der derzeitigen Beta-Version von Chrome OS ist das bereits geschehen, auch die Webseite mit der Liste der unterstützten Dateisysteme wurde bereits bereinigt.

Die Kritik der Besitzer von Chromebooks an Google begründet sich einerseits darin, dass Google sich bei Linux bediene, aber nichts zurückgebe. Andererseits darin, dass Google nun Linux-Anwender und insbesondere Entwickler an der Nutzung ihrer mit einem auf Linux basierenden Betriebssystem versehenen Chromebooks hindere, indem das Linux-Dateisysteme entfernt wird.

Vor wenigen Stunden lenkte ein Chromium-Entwickler zumindest teilweise ein und sagte, dass man die Rückmeldung der Benutzer vernommen habe und daran arbeiten wolle, die Situation zu verbessern. Ob die Entscheidung gänzlich rückgängig gemacht wird oder in welcher Form Anpassungen vorgenommen werden sollen, bleibt vorerst offen.

Update 16.10.2014 10:37 Uhr  Forum »

Die Entwickler von Chromium und Chrome OS bei Google gaben bekannt, die Entscheidung, die EXT-Dateisysteme für externe Geräte zu entfernen sei Aufgrund der lautstarken Kritik zurückgenommen worden. Die Unterstützung für die EXT-Familie in Files.app werde umgehend wieder aktiviert und soll möglichst im nächsten Stable-Release wieder verfügbar sein.