HERE : Beta-App mit Offline-Navigation für Galaxy-Phones verfügbar

, 55 Kommentare
HERE: Beta-App mit Offline-Navigation für Galaxy-Phones verfügbar

Der Kartendienst HERE steht ab sofort als Beta-Version im Samsung Apps Store zum Download bereit. Samsung hat sich vorerst exklusiv die Rechte an der App für Galaxy- und Tizen-Smartphones gesichert. Das besondere an der App ist die weltweite Offline-Navigation.

HERE Beta beherrscht die Offline-Navigation für Autofahrer und Fußgänger in rund 100 Ländern ohne Internetverbindung. In über 40 dieser Länder, darunter auch Deutschland, können bei Internetzugang Echtzeit-Verkehrsinformationen und Verbindungen öffentlicher Verkehrsmittel abgerufen werden.

Die Offline-Karten für Deutschland belegen rund 1 GB, für Gesamteuropa sind es knapp über 9 GB. Der Doppelkontinent Amerika nimmt zusammengerechnet rund 8,6 GB ein, Asien folgt mit 7,3 GB. Auf Afrika sowie Australien und Ozeanien entfallen 1,6 GB und 840 MB. Für die einfachere Bedienung im PKW lässt sich über das Hauptmenü in den Drive-Modus mit größeren Schaltflächen wechseln.

HERE Beta für Samsung Galaxy Smartphones
HERE Beta für Samsung Galaxy Smartphones

Für den Download von Karten oder das Anlegen von sogenannten Collections, einem Verzeichnis für favorisierte Orte, die besucht wurden, ist ein HERE-Konto erforderlich, das per Facebook-Login oder regulärer Anmeldung per Name und E-Mail-Adresse eingerichtet werden kann.

Als Mindestvoraussetzungen für die Nutzung von HERE nennen die Entwickler ein Galaxy-Smartphone mit Android 4.1 und 1 GB oder mehr Arbeitsspeicher sowie Zugang zum Galaxy Apps Store. Weil es aktuell an entsprechenden Geräten mangelt, kann vorerst keine Version für Tizen angeboten werden.

Eine inoffizielle Veröffentlichung von Version Beta 1.0.172, die mit allen Android-Smartphones ab Version 4.0 genutzt werden kann, hat ihren Weg am 2. Oktober ins Netz gefunden. Unter anderem das Portal AndroidPolice bietet einen Download der APK-Datei an, die manuell installiert werden muss, was eine entsprechende Anpassung der Android-Sicherheitseinstellungen voraussetzt.