Uber Entertainment : „Human Ressources“ folgt „Planetary Annihilation“

, 34 Kommentare
Uber Entertainment: „Human Ressources“ folgt „Planetary Annihilation“

Nach der Veröffentlichung von „Planetary Annihilation“ will Uber Entertainment ein zweites Strategiespiel mit riesigen Massenschlachten über Kickstarter finanzieren. „Human Resources“ verfolgt allerdings einen eher ungewohnten Ansatz.

Obwohl die Erde als Schauplatz herhält, spielen Menschen im Krieg zwischen Killerrobotern und Tentakelaliens nur eine untergeordnete Rolle: Sie sind Rohstoff im Konflikt der beiden Parteien. Während Aliens in Tempeln beschworen werden, Magie einsetzen und den Nahkampf bevorzugen, sollen Roboter wesentlich mobiler umherziehen und statt Klauen Laserkanonen ins Feld schicken. Human Resources wird auf der selben Engine entwickelt, die bereits den Unterbau für Planetary Annihilation gesichert hat, aber stärker in Comic-Optik gerendert.

The robot apocalypse gets complicated when tentacle monsters crash the party. Humans are the resource in this epic strategy game.

Kurzbeschreibung von Human Resources

Größe und Umfang der möglichen Zerstörung sollen gegenüber Planetary Annihilation allerdings maximiert werden. Neben dem Terrain wird auch jedes der Gebäude im Spiel, die ähnlich einer Wundertüte mit zufälligen Belohnungen aufwarten, zerstörbar sein. Zerstörbar wird jedoch nicht nur die Umgebung sein, sondern die gesamte Karte: Ziel ist es, die Menschen und ihren Planeten als Ressource der eigenen Fraktion zuzuführen, etwa in dem Teile des Schlachtfeldes abgetrennt und in den Rachen des jeweiligen, zuvor zu beschwörenden Fraktionsoberhauptes verfrachtet werden. Spieler sollen zu diesem Zweck Armeen mit hunderten von Einheiten verschiedenster Größe anführen. Hinsichtlich Geschwindigkeit und Charakter des Titels will Uber Entertainment Anleihen bei der „Command & Conquer“-Reihe nehmen.

I don't know too many games where you win and you get to eat the loosers and you get to eat the map you're on.

Uber Entertainment

Das Projekt befindet sich derzeit noch in der „pre-production“-Phase, in der Features und Spielmechaniken festgelegt werden, also das Lastenheft erstellt wird. Dementsprechend zeigt das Kickstarter-Video keine Szenen des Spiels, sondern soll lediglich die Vision veranschaulichen. Zur Entwicklung des Spiels möchte Uber 1,4 Millionen US-Dollar einsammeln. Das fertige Spiel erhalten Unterstützer ab einem Betrag von 20 US-Dollar voraussichtlich im Februar 2016.

Human Resources – Kickstarter Trailer

Der gegenüber der ersten Kickstarter-Finanzierung gestiegene Finanzbedarf wird mit der Notwendigkeit begründet, wesentlich mehr Inhalte erstellen zu müssen. An der Methode halten die Entwickler fest: Mit der Plattform könne man das Spiel wesentlich besser an den Erwartungen der Fans ausrichten, das Feedback sei unglaublich wertvoll gewesen. Das neue Projekt bedeute jedoch nicht, dass die Arbeiten an Planetary Annihilation eingestellt würden. Beide Titel sollen von separaten Teams (weiter-)entwickelt werden.