Markttag : Ein Blick auf Mainboards mit Intel-SoC und Monitore

, 14 Kommentare
Markttag: Ein Blick auf Mainboards mit Intel-SoC und Monitore
Bild: Samsung

Samstag ist Markttag. ComputerBase wirft einen Blick auf wesentliche Entwicklungen auf dem Markt für IT- und CE-Produkte der 43. Kalenderwoche 2014. Diese Produkte haben ComputerBase-Leser im Preisvergleich in den letzten sieben Tagen am meisten interessiert.

Langsam füllen sich die Top 10 wieder mit unterschiedlichen Produkten, die über Wochen zu beobachtende Dominanz der GeForce GTX 970 ist gebrochen. Zwar befinden sich noch immer mehrere Grafikkarten dieses Typs in den Top 10, aber die Dauerbrenner unter den SSD und Prozessoren schicken sich an, ihre alten Platzierungen wieder einzunehmen.

Neben Crucials MX100 konnten diese Woche auch Intel-Prozessoren erneut in die Top 10 einsteigen. Doch nicht nur Intel konnte mit Core i7-4790K und Xeon E3-1231 v3 traditionell viel Interesse auf sich ziehen. In der Kategorie der Prozessoren hat sich diese Woche eine stattliche Anzahl an AMD-CPUs versammelt – ein eher seltener Anblick. Während Prozessoren von Intel preislich erst ab knapp 160 Euro vertreten sind, dominiert AMD das gesamte Segment darunter. Konkret handelt es sich um den A10-7850K Black Edition, den FX-6300, den A8-7600 und den Athlon X4 860K Black Edition. Die drei letztgenannten Prozessoren notieren dabei teilweise deutlich unter 100 Euro exklusive Versandkosten.

Bei den Mainboards sieht die Lage für AMD-Sockel-Systeme weiterhin trist aus. Dafür haben sich dort diese Woche gleich drei Mainboards mit SoC von Intel eingefunden. Sie alle sind – bei unterschiedlicher Ausstattung – mit Atom-CPUs ausgestattet. Die Modelle C2750 (8 Kerne @ 2,40 GHz; 4 MB Cache) und C2550 (4 Kerne @ 2,40 GHz; 2MB Cache) wurden bereits im dritten Quartal 2013 vorgestellt. Die Systeme stechen beim Preis aus dem Angebot hervor, rangieren sie doch in Bereichen von knapp 270 über 370 bis 450 Euro exklusive Versand.

Der letzte Neuzugang in den globalen Top 10 ist ein Monitor. Der U28D590D von Samsung verfügt neben einer Auflösung von Ultra HD bei 60 Hertz auf einer 28 Zoll auch über das Single Stream Support (SST) Feature. In seiner Leistungsklasse ist er, gemessen an vertrauenswürdigen Angeboten, der günstigste Monitor. Er notiert derzeit bei 445 Euro, der zweitgünstigste Monitor liegt in Form des AOC u2868Pqu bei 455 Euro.

Leserhinweise auf interessante Entwicklungen im Preisvergleich nimmt die Redaktion gerne unter markttag~~computerbase.de entgegen.