Samsung : Protection Plus Mobile Elite schützt bei Selbstverschulden

, 43 Kommentare
Samsung: Protection Plus Mobile Elite schützt bei Selbstverschulden
Bild: Samsung

In den Vereinigten Staaten bietet Samsung ab sofort eine erweiterte Garantie für Smartphones der Galaxy-S- und Note-Serie an. Der Serviceplan mit dem etwas sperrigen Namen „Samsung Protection Plus Mobile Elite“ ist mit AppleCare vergleichbar.

Denn wie bei AppleCare wird durch Protection Plus Mobile Elite die Herstellergarantie des Produkts von einem auf auf zwei Jahre verlängert. Der Serviceplan deckt darüber hinaus Schäden bei Selbstverschulden ab, auch das ist von AppleCare bekannt. Samsung preist Protection Plus Mobile Elite als 24/7/364-Service an, der nur am 25. Dezember nicht erreichbar ist. Bis zu drei Schadensfälle können innerhalb von zwei Jahren bei Samsung gemeldet werden. Im Gegensatz zu Apple schließt Samsung einen Austausch des Akkus aber explizit im Kleingedruckten aus.

Samsung Protection Plus Mobile Elite AppleCare für iPhone
Einmalpreis $99 (Galaxy S) / $129 (Galaxy Note) $99 / 99 €
Laufzeit 24 Monate
Gebühr pro Fall $75 (Galaxy S) / $95 (Galaxy Note) $79 / 69 €
Schadensfälle 3 2
Abdeckung Smartphone exkl. Batterie Smartphone inkl. Batterie
Kopfhörer und Accessoires (nur USA)
USB-Kabel und Netzteil (Deutschland)

Das Programm beschränkt sich aktuell auf die Smartphones Galaxy S4 und Galaxy S5 sowie Galaxy Note 3 und Galaxy Note 4. Die Reparatur beziehungsweise der Austausch des Gerätes soll innerhalb von zwei Werktagen erfolgen. Samsung Protection Plus Mobile Elite ist derzeit noch auf die Vereinigten Staaten limitiert. Ob das Angebot auch nach Deutschland kommt, konnte Samsung bis zur Veröffentlichung des Artikels nicht beantworten.