The Evil Within : Update gegen schwarze Balken und FPS-Lock

, 57 Kommentare
The Evil Within: Update gegen schwarze Balken und FPS-Lock

Knapp zwei Wochen nach der Veröffentlichung von The Evil Within reagiert Bethesda auf die Kritik der PC-Spieler am Letterbox-Bildformat und der auf 30 FPS limitierten Bildwiederholrate in Form eines 1,5 GByte großen Updates.

Bisher mussten Spieler auf Konsolenbefehle oder Hilfsprogramme zurückgreifen, um sich den durch das Kinoformat verschuldeten schwarzen Balken am Bildschirmrand zu entledigen. Das vor Kurzem veröffentlichte Update implementiert unter anderem zwei Einträge im Optionsmenü, mit derer Hilfe nun ohne Umwege die gewünschte Grafikeinstellung bei der Bildwiederholrate und dem Kinoformat vorgenommen werden kann.

The Evil Within - PC Update #1

Während die Kinoformat-Option auf 16:9-Displays die von vielen Spielern bemängelten schwarzen Ränder komplett entfernt, bleiben diese bei anderen Seitenverhältnissen zumindest in reduzierter Form erhalten. Neben der Möglichkeit, trotz aktivierter Konsolenbefehle Steam-Errungenschaften freischalten zu können behebt der Patch zudem Darstellungsfehler, die in der Vergangenheit beim manuellen Deaktivieren der Balken auftraten.

Eine komplette Übersicht aller Änderungen findet sich im entsprechenden Unterforum bei Bethesda. Die am 21. Oktober in Aussicht gestellten Optimierungen für High-End-Systeme sind nicht Teil des ersten Updates.

Die Redaktion dankt ComputerBase-Leser „Mighty X“ für den Hinweis zu dieser Meldung!