E-Book-Reader : Tolino Shine nun auch an Bahnhöfen erhältlich

, 3 Kommentare
E-Book-Reader: Tolino Shine nun auch an Bahnhöfen erhältlich

Nachdem letzte Woche im Rahmen der Frankfurter Buchmesse bereits die Kooperation mit Libri bekannt gegeben wurde, weitet die Tolino-Allianz nun ihre Partnerschaften mit dem Berliner Kulturkaufhaus Dussmann und der Unternehmensgruppe Dr. Eckert weiter aus. Damit sind die Lesegeräte in Zukunft auch an Bahnhöfen erhältlich.

In den unter den Marken Ludwig und Eckert agierenden Bahnhofsbuchhandlungen der Unternehmensgruppe Dr. Eckert soll zunächst der E-Book-Reader Tolino Shine angeboten werden, ab November soll der neue Sprößling Tolino Vision 2 folgen. Den Anfang bilden zunächst die Filialen an den Hauptbahnhöfen Köln, Leipzig und Wilhelmshaven, während laut Unternehmensauskunft die Anzahl der Händler nach und nach auf 60 erweitert wird. Gleichzeitig soll das Personal auf die neuen Lesegeräte geschult werden.

Erhältlich sind die gemeinsamen Lesegeräte von Thalia, dem Weltbild-Verlag, Hugendubel, dem Club Bertelsmann und der Deutschen Telekom zudem nun auch beim Berliner Kulturkaufhaus Dussmann. Dort werden sich diese, anders als bei der Unternehmensgruppe Dr. Eckert, unter anderem gegen Geräte von Kobo oder PocketBook behaupten müssen. Im Online-Shop des Kaufhauses können zudem über ein Bündnis mit Libri E-Books direkt über den Tolino-Reader erworben werden.

Die beiden Unternehmen sind nur zwei von mittlerweile über 120 Partnerschaften mit Buchhändlern, die die Tolino-Allianz seit der Bekanntgabe der Kooperation mit Libri in der letzten Woche verzeichnen konnte. Damit kommt die Allianz ihrem Ziel, eine Reader-Lösung für die gesamte Branche zu schaffen, einen weiteren Schritt näher.