TSMC : 29 Prozent mehr Umsatz und 47 Prozent mehr Gewinn

, 17 Kommentare
TSMC: 29 Prozent mehr Umsatz und 47 Prozent mehr Gewinn
Bild: TSMC

Traditionell ist das dritte Quartal das stärkste für Auftragsfertiger, TSMC untermauert dies mit imposanten Zahlen. Ein Umsatzwachstum von 29 Prozent sowie ein Gewinnanstieg um 47 Prozent markieren das beste Ergebnis in der Unternehmensgeschichte.

Die guten Zahlen sind damit zu begründen, dass der Kontrakt mit Apple zwar enorme Kapazitäten bindet, dafür aber auch gewaltige Umsätze einbringt. Neun Prozent der gesamten Fertigung entfielen im dritten Quartal bereits auf die 20-nm-Fertigung von SoCs, die bisher lediglich Apple im iPhone 6 und iPhone 6 Plus nutzt. Hinzu kommen weitere 34 Prozent der Produktion für diverse andere SoCs und GPUs, die in 28 nm gefertigt werden und die Grundlage für unzählige andere Produkte darstellen. Bereits diese Chips konnten mehr zum Umsatz beitragen als je zuvor, die Krone bei der Umsatzsteigerung setzt jedoch die 20-nm-Fertigung auf.

20 nm sorgen für massives Umsatzwachstum
20 nm sorgen für massives Umsatzwachstum (Bild: TSMC)

Unterm Strich lag der Umsatz im dritten Quartal 2013 bei 209,049 Milliarden New Taiwan Dollar, umgerechnet 6,968 Milliarden US-Dollar. Der Nettogewinn stieg auf 76,304 Mrd. NT$ (2,543 Mrd. US-Dollar) und lag damit am oberen Ende der bereits optimistischen Erwartungen. Neben neuen Fertigungstechnologien spielte auch der Kapazitätsausbau eine Rolle beim Wachstum, erneut wurden 11,6 Prozent mehr Wafer gebaut als im Quartal zuvor, 2,175 Millionen äquivalente 300-mm-Wafer liefen bei TSMC vom Band.

Während die Smartphone-Produktion jetzt 59 Prozent des Umsatzes ausmacht, rutsche die PC-Sparte weiter ab. Mit dieser erwirtschaftet TSMC jetzt nur noch neun Prozent seines Umsatzes, womit sie die kleinste Sparte ist. Stabil bleibt die Nachfrage aus der Industrie, die weiterhin bei rund 22 Prozent des Umsatzes liegt.

Auch für das aktuelle Quartal erwartet TSMC dank 20-nm-Fertigung noch einmal sehr gute Umsätze. Die neueste Massenware soll dann statt 9 bereits 20 Prozent des Umsatzes ausmachen, gemessen an der bisherigen Quartalsentwicklung steht der nächste Rekord damit schon wieder vor der Tür. TSMC peilt deshalb bereits einen Umsatz von 217 bis 220 Milliarden New Taiwan Dollar an, die Marge soll auf dem gleichen Niveau liegen.