PlayStation 4 : Update 2.0 bringt Koop-Spielen ohne Spiel

, 56 Kommentare
PlayStation 4: Update 2.0 bringt Koop-Spielen ohne Spiel

Mit der Softwareversion 2.0 hat Sony das lange angekündigte Update für die PlayStation 4 veröffentlicht. Mit dem Update werden unter anderem Share Play und das Hochladen von Spielszenen auf YouTube sowie eine YouTube-App eingeführt.

Mit Share Play kann der Spieler einen Freund in ein Spiel einladen, um mit diesem entweder kooperativ weiterzuspielen oder ihm die Steuerung komplett zu überlassen – etwa wenn man selbst an einer Stelle nicht vorankommt. Der eingeladene Spieler muss das Spiel hierfür selbst nicht besitzen. Derjenige, der einen Freund einlädt, muss allerdings PlayStation-Plus-Mitglied sein, um Share Play nutzen zu können. Sofern beide Spieler im Koop-Modus gleichzeitig spielen sollen, muss auch der eingeladene Freund PlayStation-Plus-Mitglied sein. Share Play ist darüber hinaus auf eine Spielzeit von 60 Minuten pro Einladung begrenzt.

PlayStation 4 – Update 2.0

Neu in Softwareupdate 2.0 ist darüber hinaus ein USB-Musikplayer. Auf einem USB-Stick gespeicherte Musik kann nun direkt über die PlayStation 4 wiedergegeben werden – auch als Hintergrundmusik beim Spielen. Ein Kopieren der Musik auf die PlayStation 4 ist allerdings nicht möglich. Über neue Hintergründe und Farben kann der Nutzer zudem den Home-Bildschirm individueller gestalten. Die Freundesliste beinhaltet zudem Vorschläge zu anderen Spielern, die der Nutzer kennen könnte. Das Update für die PlayStation 4 ist 218 MB groß.

Ein Update für die PS Vita und das PS TV auf Version 3.35 erweitert darüber hinaus die Remote-Play-Unterstützung auf maximal vier Spieler.