Grafikkartenspeicher : 8 GHz GDDR5 und HBM von SK Hynix verfügbar

, 86 Kommentare
Grafikkartenspeicher: 8 GHz GDDR5 und HBM von SK Hynix verfügbar

Für kommende Grafikkarten steht schnellerer Speicher zur Verfügung: SK Hynix gibt die Verfügbarkeit der ersten Generation des High Bandwidth Memory (HBM) bekannt. Außerdem steht GDDR5-Speicher mit effektiv 8 GHz zur Verwendung bereit.

Der erste HBM-Chip taucht in der aktuellen Liste (PDF) der verfügbaren Grafikspeicherlösungen des Herstellers auf. Das zuvor anvisierte vierte Quartal 2014 wurde damit erfüllt. Die erste Generation des HBM besitzt vier übereinanderliegende DRAM-Dies, eine Gesamtkapazität von einem Gigabyte und soll eine Bandbreite von 128 GB/s pro Chip ermöglichen. Die Betriebsspannung liegt mit 1,2 Volt deutlich unterhalb von GDDR5-Speicher mit 1,35 bis 1,55 Volt.

Mit höheren Durchsatzraten und niedrigerer Leistungsaufnahme wird HBM – zumindest aus Sicht von SK Hynix – bereits als Ablösung von GDDR5-Speicher gehandelt. In der Gerüchteküche wird fleißig darüber spekuliert, ob AMDs für das kommende Jahr erwartete Grafikkarten „R9 390(X)“ auf Basis der Fiji-GPU bereits mit HBM-Speicher ausgestattet sein werden.

Für kommende Grafikkarten bietet sich aber auch weiterhin der etablierte GDDR5-Standard an. SK Hynix kann Partner nun mit 4-Gigabit-Chips beliefern, die pro Pin eine Datenrate von 8 Gbit/s (8 GHz effektiver Takt) erreichen. Zuvor lag das Maximum bei 7 Gbit/s wie es zum Beispiel bei Nvidias High-End-Grafikkarten verwendet wird. Beispielhaft könnte der neue 8-GHz-GDDR5-Speicher bei GeForce GTX 970 und GTX 980 die Speicherbandbreite von 224 GB/s auf 256 GB/s ansteigen lassen.