Modulares Smartphone : Ex-Nokia-X-Manager will Project Ara Konkurrenz machen

, 23 Kommentare
Modulares Smartphone: Ex-Nokia-X-Manager will Project Ara Konkurrenz machen
Bild: Google

Das modulare Smartphone von Google mit dem Projektnamen Project Ara könnte schon bald Konkurrenz von einem ehemaligen Nokia-X-Manager bekommen. Unter der Marke Vsenn soll ein weiteres modulares Smartphone mit Android entstehen.

Das Smartphone soll sich mit seinem Besitzer weiterentwickeln und erlaubt dafür den Austausch von vier Komponenten: Kamera, Akku, Prozessor und Arbeitsspeicher. Laut Twitter-Meldung des Unternehmens wird das 124 × 63 × 8,9 Millimeter große Smartphone mit einem 4,7 Zoll großen Full-HD-Display ausgestattet sein. Weitere Bildschirmdiagonalen sollen im Laufe der Zeit folgen.

Welche Basisausstattung das Smartphone bieten wird, ist derzeit nicht bekannt. Lediglich zum Betriebssystem, dem Sicherheitskonzept und den Optionen zur persönlichen Gestaltung des Telefons macht Vsenn Angaben. Das Smartphone soll mit einem unveränderten Android ausgeliefert werden und garantiert für einen Zeitraum von vier Jahren Updates erhalten. Das Thema Sicherheit soll einen hohen Stellenwert bei Vsenn haben. Die Webseite nennt eine „dreistufige Verschlüsselung“ der Daten und kostenlosen Zugang zu einem Virtual Private Network (VPN) und der „sicheren Cloud“ des Unternehmens. In puncto Optik sollen Kunden zwischen verschiedenen Rückschalen wählen können.

Wann das modulare Smartphone auf den Markt kommen soll, hat Vsenn noch nicht verraten. Für das Project Ara von Google steht mit der „DevCon 2“ am 14. Januar 2015 (Mountain View) und 21. Januar 2015 (Singapur) die zweite Entwicklerkonferenz an. Zuletzt gab es für project Ara Neuigkeiten zu einem potenziellen Audio-Modul, das in Zusammenarbeit mit dem deutschen Kopfhörer-Hersteller Sennheiser entsteht.