MSI X99S Gaming 9 „ACK“ : Dieses Mainboard nutzt LAN und WLAN parallel

, 112 Kommentare
MSI X99S Gaming 9 „ACK“: Dieses Mainboard nutzt LAN und WLAN parallel

Mit dem Zusatz ACK bringt MSI den Premium-Ableger X99S Gaming 9 mit neuer Netzwerk-Technologie auf den Markt. Das für Haswell-E konzipierte Spieler-Mainboard soll mit gleich zwei Killer-Chips minimale Latenzen bei maximalen Datenübertragungsraten bieten. Erste Händler listen die ACK-Variante ab 385 Euro.

Ausgestattet mit zwei Netzwerk-Chips, was soweit erst einmal nichts außergewöhnliches für hochpreisige Hauptplatinen darstellt, will MSI seine Gaming-Mainboards für Spieler noch interessanter machen. Außergewöhnlich ist dabei der Einsatz zweier sogenannter Killer-Chips aus dem Hause Qualcomm, einmal für den klassischen Gigabit-Netzwerkanschluss und obendrein für die Datenübertragung im Funknetz über WLAN-ac. Nach Angaben von MSI ermöglicht die „Killer Doubleshot Pro“ getaufte Funktion der ACK-Mainboards mittels Smart-Teaming, beide Datenübertragungswege gleichzeitig zu nutzen und somit eine verbesserte Netzwerkanbindung zu erreichen.

Versprochen werden bei der kombinierten Nutzung neben reduzierten Latenzen auch die Steigerung der Datenübertragungsraten. Ziel dieser Technik ist es, je nach Priorisierung die Datenströme für Gaming-, Streaming- oder Voice-Chat gezielt über verschiedene Netzwerkschnittstellen zu verteilen. Dabei kann die Konfiguration automatisch oder manuell erfolgen.

MSI X99S Gaming 9 ACK

Speziell für Spieler, die ihre Matches per Live-Stream übertragen, sollen sich so weniger Nachteile ergeben. Denn mittels der ebenfalls bei den ACK-Versionen enthaltenen hardwarebasierten Streaming-Engine, die MSI bereits vor einigen Monaten im X99S Gaming 9 AC vorgestellt hatte, können bei einer Bitrate von 60 Mbit/s ohne Performanceverlust 1080p Live-Videos via H.264 komprimiert und ohne Lags übertragen werden.

Als weiteren Vertreter der ACK-Familie hat MSI das für gewöhnliche Haswell-CPUs ausgerichtete Z97 Gaming 9 ACK im Portfolio. Hinsichtlich der weiteren Ausstattung unterscheiden sich beide ACK-Ableger nicht im Vergleich zu ihren Schwestermodellen ohne die aufwendige Netzwerk-Technologie.

MSI Z97 Gaming 9 ACK

Während das MSI Z97 Gaming 9 ACK bereits seit einigen Wochen von diversen Händlern ab einem Preis von 270 Euro als lieferbar gelistet wird, ist die Verfügbarkeit des MSI X99S Gaming 9 ACK erst seit wenigen Tagen und bei wenigen Händlern ab einem Preis von 385 Euro gegeben. Somit gehört es mit der zugegeben sehr umfangreichen Ausstattung und der zweijährigen Premium-Lizenz für die Aufnahme-Software XSplit Gamecaster zu den teuersten X99-Mainboards für Haswell-E am Markt.