Halo: The Master Chief Collection : Mehr Patches für besseres Matchmaking notwendig

, 11 Kommentare
Halo: The Master Chief Collection: Mehr Patches für besseres Matchmaking notwendig
Bild: 343 Industries

Bonnie Ross, General Managerin von 343 Industries, hat sich erneut zu den Matchmaking-Problemen von Halo: The Master Chief Collection geäußert und stellt noch für diese Woche einen neuen Patch in Aussicht – weitere sollen folgen.

Bisher haben wir nicht das Spielerlebnis abliefern können, das die Spieler verdienen“, sagt Ross auf dem Blog von 343 Industries. Auf ein Day-One-Update mit satten 20 Gigabyte zum Marktstart folgte vor wenigen Tagen ein Patch, der das Matchmaking verbessern soll. In der Tat wurden vor allem die Spielersuche und das Füllen der Lobby beschleunigt. Es existierten aber weiterhin „Probleme“, die bei internen Tests nicht aufgefallen seien, nun aber zusammen mit dem Xbox-Team angegangen werden sollen.

Halo: The Master Chief Collection
Halo: The Master Chief Collection (Bild: 343 Industries)

Gemeinsam wollen die Entwickler jetzt „all die Daten analysieren“ und auch auf Server-Seite Veränderungen durchführen, um das Matchmaking kontinuierlich zu verbessern. Auch das Spiel selbst soll durch neue Updates in den Bereichen Kampagne, Benutzeroberfläche und „anderen Problemstellen“ nochmals angepasst werden. Auf jedes Update soll eine ausführliche Analyse der Daten folgen, damit sichergestellt werden kann, dass die Verbesserungen nicht nur intern, sondern auch beim Spieler Wirkung zeigen.

Die Arbeiten auf Server-Seite und die Auslieferung von neuen Updates soll über die kommenden Wochen passieren. Das erste dieser Updates ist für Ende dieser Woche geplant. Welche Veränderungen dort Einfließen werden, soll in Kürze bekannt gegeben werden. Das Ziel sei in signifikanter Fortschritt, die Probleme werden „non-stop von beiden Seiten attackiert“. Für die Verzögerungen und die „negativen Aspekte“ des Erlebnisses entschuldigt sich Ross.