Mini-ITX : Potenter Spiele-PC im Radio-Design der 1940er

, 54 Kommentare
Mini-ITX: Potenter Spiele-PC im Radio-Design der 1940er
Bild: slipperyskip

Der US-Amerikaner Jeffrey Stephenson alias „slipperyskip“ hat einen besonderen Mini-ITX-Spiele-PC konstruiert. Eine Besonderheit ist die leistungsstarke Hardware auf engstem Raum. Noch besonderer ist jedoch das Design, das einem kanadischen Addison-Radio aus dem Jahre 1940 nachempfunden ist.

Das von Stephenson selbst gestaltete Gehäuse besitzt eine Außenhülle aus Mahagoni-Holz und Aluminium. Formgebung, Lüftergitter und Drehknöpfe erinnern an das antike Radiomodell Addison Model 2. Luftein- respektive Auslässe sind in der Front, an der Oberseite und an den Seiten vorhanden. Der Innenraum ist speziell auf Mini-ITX-Komponenten und ein schlankes SFX-Netzteil zugeschnitten. Im eigenen Forum beziffert der Schöpfer das Gehäusevolumen auf 10,6 Liter.

Trotz des kompakten Formats bieten die verbauten Komponenten eine hohe Leistung und eignen sich als Spiele-PC. Der Vierkern-Prozessor Core i7-4770K sowie eine GeForce GTX 970 übernehmen die Rechenarbeit auf einem Mini-ITX-Mainboard mit Z97-Chipsatz. Als Speicher dienen 8 GB DDR3-RAM und eine 480-GB-SSD. Die CPU wird mit einem AiO-Wasserkühler gekühlt, der Lüfter in der Front sorgt für Frischluft. Ein 450-Watt-Netzteil dient zur Stromversorgung.

Das Mini-ITX-Format haben inzwischen viele Bastler und Modder für sich entdeckt. Die Herausforderung lautet oftmals, in möglichst kompakter Bauweise schnelle Hardware unterzubringen. In der ComputerBase-Community steht das Thema Mini-ITX hoch im Kurs. Zu den bereits vorgestellten Projekten gesellt sich ein weiteres hinzu: Der Nutzer Duke00 plant ein wassergekühltes System mit lediglich 6,7 Litern Volumen – der Radiator muss hierfür allerdings extern ausgelagert werden.

Das Konzept von ComputerBase-Nutzer Duke00
Das Konzept von ComputerBase-Nutzer Duke00 (Bild: ComputerBase-Forum)