Thimbleweed Park : Ron Gilbert mit klassischem Adventure auf Kickstarter

, 38 Kommentare
Thimbleweed Park: Ron Gilbert mit klassischem Adventure auf Kickstarter

Ron Gilbert und Gary Winnick können in ihrer Biographie auf die Mitwirkung an zahlreichen der legendären Lucas-Arts-Adventures wie Maniac Mansion und Monkey Island zurückblicken. In dieser Tradition soll nun unter dem Motto „Welcome back to 1987“ über Kickstarter Thimbleweed Park finanziert werden.

Die Entwickler lassen keinen Zweifel daran, dass sie weder eine Hommage noch eine von alten Spielen inspirierte Fortsetzung programmieren wollen, sondern ein „2D point & click adventure“ aus den 1980er Jahren, das sich explizit an Fans der Klassiker richtet. Thimbleweed Park wird daher ein klassisches Interface nutzen, das Interaktionsmöglichkeiten über verbale Handlungsoptionen bereitstellt. Das Artdesign greift ebenfalls auf den Stil der Gründungsjahre des Genres zurück. Darin liege „Reiz und Schlichtheit“, die sowohl das Spieldesign in den Blickpunkt rücke als auch die Vorstellungskraft der Spieler aktiviere.

We want Thimbleweed Park to be like an undiscovered classic LucasArts' adventure game you'd never played before. A game discovered in a dusty old desk that puts a smile on your face and sends a wave of nostalgia through you in the same way it does for us.

Ron Gilbert und Gary Winnick
Thimbleweed Park – Kickstarter Trailer

In der „dunklen, satirischen und bizarren Welt“ von Thimbleweed Park, einer heruntergekommen Stadt am Rande eines Highways, sollen zwei ebenso heruntergekommene Detektive Herkunft und Todesursache einer unbekannten Leiche nachgehen. Mit Delore, die mit ihrer Familie um die Erbschaft eines reichen Onkels streitet, Ransome the Clown, der sein Makeup nicht entfernen kann, und Franklin, der als Toter in einem Hotel erwacht, gibt es zudem drei weitere spielbare Charaktere. Zu erkunden wird es „hunderte von Orten“ geben, wobei der Schwierigkeitsgrad in zwei Stufen angepasst werden kann.

Ihren Humor haben die Entwickler nicht verloren
Ihren Humor haben die Entwickler nicht verloren

Um den Titel zu entwickeln, wollen die beiden Entwickler über Kickstarter 375.000 US-Dollar einsammeln, von denen nach weniger als 24 Stunden bereits rund 120.000 US-Dollar eingegangen sind. Beide lassen keinen Zweifel daran, dass vor allem sie das Spiel programmieren, erst im Verlauf der Entwicklung wird das Team nach Bedarf vergrößert werden. Das fertige Spiel, das Backer ab einem Beitrag von 20 US-Dollar erhalten, soll im Juni 2016 erscheinen. Allerdings sei es wahrscheinlich, dass sich die Fertigstellung ein wenig verzögere, dies sei „die Realität der Spieleprogramierung“.