Core V21 : Thermaltake lässt Würfelgehäuse zum Stapeln vom Stapel

, 28 Kommentare
Core V21: Thermaltake lässt Würfelgehäuse zum Stapeln vom Stapel

Die Core-Gehäuseserie von Thermaltake erhält mit dem V21 den zweiten Ableger im Würfelformat nach dem V1. Statt ITX-Hardware nimmt der neue Cube allerdings Micro-ATX-Hauptplatinen sowie größere Bauteile auf – und kann durch einfaches Stapeln baugleicher Gehäuse flexibel erweitert werden.

Der Aufbau des Innenraums folgt dem vom V1 bekannten Designprinzip mit segmentierter Anordnung der Komponenten. Im unteren Teil des Chassis nehmen Netzteil, ein HDD-Käfig für drei Laufwerke im Format 2,5 oder 3,5 Zoll, sowie drei seitlich in vertikaler Ausrichtung angebrachte Montagepositionen für SSDs Platz. Das obere Segment des Cubes ist damit vollständig der Hauptplatine sowie den Erweiterungskarten vorbehalten. Für Prozessorkühler und Grafikkarte stehen so 185 respektive 350 Millimeter Raum zur Verfügung.

Thermaltake Core V21

Durch das kubische Format besteht wie beim V1 die Möglichkeit, Seitenteile und Deckel beliebig auszutauschen. So kann durch variierende Positionen von Lüftern und Seitenfenstern Einfluss auf Kühlleistung und Außenwirkung genommen werden. Beim V21 kann zudem die Front gedreht werden, sodass sich das Gehäuse auch um 90 Grad gedreht aufstellen lässt – hierdurch lässt sich das Mainboard entweder horizontal oder vertikal positionieren.

Zwei oder mehr V21-Würfel können zudem miteinander verschraubt werden. Durch die Stapelung der Gehäuse soll mehr Platz für Festplatten oder den Einbau einer Wasserkühlung mit größeren Radiatoren zur Verfügung stehen; bereits die Nutzung eines zweiten V21 erlaubt die Montage von 540-mm-Radiatoren in der Front. Werksseitig wird ein einzelnes V21 mit einem weiß beleuchteten 200-mm-Lüfter (800 U/min) ausgeliefert, weitere Modelle mit Rahmengrößen von 120 und 140 Millimetern lassen sich in Heck, Boden, Seitenteil und Deckel nachrüsten.

Das Core V21 soll Anfang Dezember zu einer Preisempfehlung von rund 60 Euro im Handel erhältlich sein.

Thermaltake Core V21 Thermaltake Core V1
Mainboard-Format: Micro-ATX, Mini-ITX, Thin Mini-ITX Mini-ITX
Chassis (L × B × H): 424 × 320 × 336 mm (45,59 Liter)
Seitenfenster
316 × 260 × 276 mm (22,68 Liter)
Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl
Nettogewicht: 6,50 kg ?
I/O-Ports: 2 × USB 3.0, HD-Audio
Einschübe: 3 × 3,5"/2,5" (intern)
3 × 2,5" (intern)
2 × 3,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 5 2
Lüfter: Front: 1 × 200 mm oder 2 × 140/120 mm (1 × 200 mm inklusive)
Heck: 1 × 140/120 mm (optional)
Deckel: 2 × 140 mm oder 4 × 120 mm (optional)
Seitenteil rechts: 2 × 140/120 mm (optional)
Boden: 2 × 120 mm (optional)
Front: 1 × 200/140/120 mm (1 × 200 mm inklusive)
Heck: 2 × 80 mm (optional)
Staubfilter: Deckel, Front, Netzteil, Seitenteil Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 185 mm
GPU: 350 mm
Netzteil: 200 mm
CPU-Kühler: 140 mm
GPU: 255 mm – 285 mm
Netzteil: 200 mm
Preis: 60 € ab 39 €