Watercool Heatkiller 4 : Werkzeuglose Montage für den Wasserkühler

, 32 Kommentare
Watercool Heatkiller 4: Werkzeuglose Montage für den Wasserkühler

Mit dem Heatkiller 4 präsentiert Watercool eine überarbeitete Version des Wasserkühlers Heatkiller 3, die viele Detailverbesserungen erfahren hat. Mit an Bord ist unter anderem ein neues werkzeugloses Montagesystem namens Easy Mount.

Optisch kombiniert der Heatkiller 4 mehrere neue Designelemente mit dem Aussehen des Vorgängers. Insgesamt wird es vier Versionen des Wasserkühlers geben. Neben den (Anthrazit)-vernickelten Varianten, stehen noch eine LT- sowie eine Acryl-Version bereit. Eine Version in Kupfer sowie eine günstigere LC-Version aus POM sind in Planung. Die Mikrokühlstruktur innerhalb des Kühlers wurde im Hinblick auf den Durchfluss optimiert, auch die Düsenplatte wurde komplett entfernt.

Watercool Heatkiller 4

Mit dem neuen Modell wurde ein großer Kritikpunkt des Vorgängers behoben: Die Abstände zwischen den Anschlussgewinden wurden vergrößert. So kann der Kühler nun Anschlüsse mit einem Durchmesser von bis zu 25 mm aufnehmen, was den problemlosen Einsatz von 19/13- oder 16/10-Anschlüssen ermöglicht. Dank dem neuem Befestigungssystem ist ein falsches Anziehen oder Verkanten nicht mehr möglich, die „Federkraft wird über die Befestigungselemente definiert“. Über die Kompatibilität zu verschiedenen Sockeln macht Watercool keine Aussage, bisherige Kühler lassen sich allerdings auf allen gängigen Plattformen montieren. In zwei Wochen sollen die ersten Modelle des Heatkiller 4 verfügbar seien, über den Preis ist noch nichts bekannt. Der Vorgänger ist, je nach Ausführung, zu Preisen zwischen 35 und 73 Euro erhältlich.

Die Redaktion dankt ComputerBase-Leser „GliderHR“ für den Hinweis zu dieser Meldung!