ROM-Entwicklung : Xiaomi MIUI wird in Q1 auf Android 5.0 Lollipop umgestellt

, 14 Kommentare
ROM-Entwicklung: Xiaomi MIUI wird in Q1 auf Android 5.0 Lollipop umgestellt
Bild: http://en.miui.com/static/index6/images/index_45.jpg

Das auf Xiaomi-Smartphones und Tablets vorinstallierte Betriebssystem MIUI wird im ersten Quartal 2015 auf Android 5.0 Lollipop umgestellt. Dies hat Hugo Barra, Vice President of International, im Interview mit The Next Web zur Ankündigung des Phablets Redmi Note 4G in Indien bekannt gegeben. Das OS ist nicht Xiaomi-exklusiv.

Xiaomi nutzt als Fundament des aktuellen MIUI V6 Android 4.4 KitKat und unterzieht das Betriebssystem einer kompletten optischen Überarbeitung, die Android nur noch im Ansatz und iOS umso mehr durchblicken lässt. MIUI V6 ist offiziell für die Xiaomi-Smartphones Mi4 und Mi3 sowie das Tablet Mi Pad erhältlich. Die ältere Version 5 kann auch mit zahlreichen Geräten von unter anderem Google, HTC, Samsung, Motorola, LG, Sony und Huawei verwendet werden.

Version 6 des Betriebssystems soll mit dem Wechsel auf Android 5.0 Lollipop erhalten bleiben, der Unterbau und teilweise auch das Design werden demnach von Lollipop übernommen. Neben den Arbeiten auf Kernel-Ebene wolle Xiaomi versuchen, Googles Material Design mit der Xiaomi-Designsprache zu verbinden. Man wolle den Kunden „das Beste aus beiden Welten“ bieten, sagte Barra im Interview. Ende des ersten Quartals 2015 soll die Mi-Serie bedacht werden, während die noch günstigeren Redmi-Produkte später, aber noch ohne genaues Datum das Update erhalten werden. Zur Umstellung auf Lollipop der ROM-Variante für Fremdgeräte liegen noch keine Informationen vor. Der Wechsel zu Android 5.0 Lollipop hat für Hugo Barra derzeit die höchste Priorität im Unternehmen.

Xiaomi MIUI V6 auf Basis von Android 4.4 KitKat
Xiaomi MIUI V6 auf Basis von Android 4.4 KitKat (Bild: Xiaomi)

Auch an Android One zeigt Barra Interesse. Xiaomi sei ein „großer Fan“ des Programms und wolle daran teilnehmen. Es sei nur eine Frage der Zeit, des Timings und „anderen Details“, aber man würde definitiv mitmachen wollen. Zu diesen anderen Details dürften auch die Vorgaben des Android-One-Programms zählen. Denn Google schreibt ein unverändertes Stock-Android vor, das direkt von Google mit Updates versorgt wird. Xiaomi bewegt sich mit MIUI aber in die entgegengesetzte Richtung und setzt auf ein maximal verändertes Android-Betriebssystem.