5/8 Xilence Performance A Series im Test : Brauchbares Netzteil mit 530 Watt für 36 Euro

, 64 Kommentare

Spannungsregulation

Die Spannungsregulation erweist sich als brauchbar. Asymmetrische Lasten mit hoher Belastung der +3,3 und +5 Volt sind aber problematisch. Das Performance A Series ist daher ungeeignet für Fileserver, in denen ein Dutzend Laufwerke mit besonders sparsamer Hardware kombiniert wird.

Überwiegende Belastung der +12-Volt-Leitung führt zum Einbrechen dieser Spannung, allerdings bleiben die Messwerte im erlaubten Bereich. Die Eignung für Multimedia-Systeme ist daher unbeschränkt. Beim Einsatz in Spielerechnern mit nur drei Laufwerken entspricht die abrufbare Leistungsfähigkeit eher einem 480- bis 500-Watt-Netzteil.

Auf der nächsten Seite: Restwelligkeit