Chromebook 14 Touch : HPs Alternative zum Acer CB5 mit Tegra K1 und Full HD

, 17 Kommentare
Chromebook 14 Touch: HPs Alternative zum Acer CB5 mit Tegra K1 und Full HD
Bild: Hewlett Packard

Nach Acer mit dem CB5 hat nun auch Hewlett Packard mit dem Chromebook 14 Touch den Nvidia Tegra K1-SoC in einem Chromebook der gehobenen Kategorie im Einsatz. Das Chromebook 14 Touch setzt auf ein etwas größeres Touch-Display mit einer Auflösung von 1.920 × 1.080 Bildpunkten.

Mit einer Diagonale von 14 Zoll, 4 Gigabyte DDR3-Arbeitsspeicher, der mit 1.600 Megahertz arbeitet, und einer 32 Gigabyte großen SSD (eMMC) liegen die weiteren Ausstattungsmerkmale gleichauf mit denen des Konkurrenten. Über einen SD-Karten-Slot kann der Speicherplatz erweitert werden. Die Datenübertragung an die Außenwelt erfolgt über eine WLAN-ac-Schnittstelle und Bluetooth. Für den Betrieb zusätzlicher Peripherie sind ein USB-3.0-Anschluss und zwei USB-2.0-Ports verbaut. Die Bildsignale der im SoC integrierten Grafikeinheit lassen sich über einen HDMI-Ausgang an einen Monitor oder Fernseher übertragen.

HP Chromebook 14 Touch

HP beziffert die Laufzeit des Chromebook 14 Touch mit einer Ladung aus dem Akku mit 37 Wattstunden auf etwas über 8 Stunden. Offen bleibt, unter welchen Bedingungen dieser Wert ermittelt wurde. Eine in die Front integrierte HD-Kamera und ein kombinierter Audioanschluss sind ebenfalls Bestandteil des in der Farbe Weiß mit silbernen Akzenten gelisteten Chromebook.

Aktuell listet Hewlett Packard das Chromebook 14 Touch allein im hauseigenen US-Shop zu einem Preispunkt von knapp 440 US-Dollar. Im ComputerBase-Preisvergleich findet sich hingegen noch kein Hinweis auf einen anstehenden Marktstart im europäischen Raum. Das bis auf das Display technisch ebenbürtige Acer CB5 wurde zur Markteinführung im September mit 299 Euro angeboten und wird jetzt für rund 270 Euro im Handel geführt.