KaOS 2014.12 : KDE als Konzentrat neu aufgelegt

, 20 Kommentare
KaOS 2014.12: KDE als Konzentrat neu aufgelegt
Bild: CC BY 2.0

KaOS ist eine unabhängige Distribution, die sich auf Weniges konzentriert und das richtig machen will. Jetzt ist mit KaOS 2014.12 inmitten der Feiertage eine neue Version der auf KDE basierten Distribution erschienen, die seit rund zwei Jahren entwickelt wird.

KaOS funktioniert nach dem Rolling-Release-Prinzip und setzt nur auf KDE sowie QT und wird nur in 64-Bit angeboten. Alle Pakete der Distribution sind selbst gebaut und mit Bedacht zu einer schlanken Distribution zusammengestellt. KaOS will bewusst nicht entwickeln sondern Pakete für ein reibungsloses und optisch ansprechendes Desktop-Erlebnis zusammenstellen, wie auf der Webseite zu lesen ist.

Die neue Veröffentlichung folgt bereits dem neuen KDE-Schema mit den separat veröffentlichten Einzelteilen. Vorinstalliert sind die KDE Applications 14.12.0, KDE Workspace 4.11.14 und die Basis mit den Bibliotheken auf dem Stand von 4.14.3. Zudem ist neben Qt 4.8.6 auch Qt 5.4 integriert, wobei neben dem Installer Calamares, dem Paketmanager Octopi sowie dem Standard-Browser Qupzilla auch einige KDE-Apps bereits bei Version 5 angekommen sind. Auch neue Funktionen von Qt 5.4 wie qtwebengine und qtwayland sind integriert. Für das Büro ist Calligra 2.8.7 an Bord, die Beschallung übernimmt der Amarok-Ableger Clementine.

Der Installer Calamares ist ein Distributions-übergreifendes Framework, das hier für KaOS angepasst wurde. Calamares wird derzeit unter Mithilfe von BBQLinux, Fedora, KaOS, Kubuntu, Manjaro, Maui und Netrunner entwickelt. Das Ergebnis ist schnörkellos und installiert KaOS sauber auf die Festplatte. Soll UEFI genutzt werden, so kommt der Bootloader Gummiboot zum Einsatz.

Die Basis der Distribution setzt auf Kernel 3.17.7, Xorg-Server 1.16.3, GCC 4.9.2 und GLIBC 2.20, Systemd ist in Version 218 vertreten. Wie bei Arch Linux mit dem AUR-Repository hat auch KaOS mit den KaOS Community Packages (kpc) ein Archiv mit Paketen, die nicht im Standard-Archiv enthalten sind und von der Community gepflegt werden.

KaOS 2014.12

Alle Änderungen von KaOS 2014.12 sind in den Release Notes nachzulesen. Images zum Download sind auf dem Projektserver verlinkt. Für neugierige Zeitgenossen gibt es ein Image der nächsten KDE-Generation zum Testen.